Google Maps: Navigation und Suche lassen sich nicht mehr mit einem Touch ausblenden – so geht es jetzt

maps 

Die Android-App von Google Maps dürfte für viele Menschen zu den Smartphone-Anwendungen gehören, die sehr häufig verwendet werden, sodass sich gewisse Muster schnell festigen können. Umso schwerer wiegt es, dass man jetzt eine kleine Änderung vorgenommen hat, die das Ausblenden der Hauptnavigation betrifft. Denn statt einem Tap auf der Karte ist jetzt ein Swipe über die störende Leiste notwendig.


google maps logo new

Google Maps setzt schon seit sehr vielen Jahren auf eine bildschirmfüllende Kartendarstellung mit schwebenden Elementen, zu denen unter anderem die Suchleiste, der Layer-Button oder die Hauptnavigation gehört. Erfahrene Nutzer wissen, dass sich diese mit einem Tap auf eine freie Fläche der Karte ausblenden und auf gleichem Weg auch wieder einblenden lässt. Das hat viele Jahre wunderbar funktioniert und ist Teil des Muskelgedächtnis geworden, doch jetzt hat man es geändert.

google maps navigation ausblenden swipe

In diesen Tagen ist der Tap zum Ausblenden nicht mehr nutzbar. Stattdessen müsst ihr die Suchleiste mit einem Swipe nach oben aus dem Display schieben und es in die umgekehrte Richtung wieder einblenden. Nach dem Update sollten Nutzer eigentlich auf die neue Methode hingewiesen werden, doch weder bei mir noch vielen anderen Nutzern ist eine solche Benachrichtigung aufgetaucht. Wer nicht selbst draufkommt, denn wirklich intuitiv ist das nicht, konnte die Leiste nicht mehr ausblenden.

Und warum diese Änderung? Ab sofort lässt sich mit einem Tap auf die Karte ein Marker setzen und mit diesem interagieren. Das war bisher nur mit einem langen Druck möglich. Viele Fans hat die Änderung nicht und es könnte eines der Dinge sein, die man recht schnell wieder zurückzieht.

Letzte Aktualisierung am 21.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket