Pixel 6a & Pixel 6: Google bessert Fingerabdrucksensor nach – Budget-Smartphone ist deutlich schneller (Video)

pixel 

Google hat den Pixel 6-Smartphones erstmals einen Fingerabdrucksensor spendiert, der sich unsichtbar unter dem Display und nicht mehr auf der Rückseite des Geräts befindet. Dieser sorgt aufgrund seiner Performance allerdings nur für wenig Begeisterung, was sich mit dem Budget-Nachfolger Pixel 6a ändern soll. Ein Video-Vergleich zeigt, dass der Sensor im Pixel 6a deutlich besser funktioniert.


pixel 6a vs pixel 6 fingerabdrucksensor

Der Fingerabdrucksensor bei den Pixel 6-Smartphones spaltet die Nutzerschaft: Manche Nutzer sind sehr zufrieden, andere klagen über eine unzuverlässige Erkennung und andere müssen lange warten. Einige sind auch erst nach mehrfachen Updates zufrieden, während andere von Beginn an keine Probleme hatten. Zwischen diesen Gruppen gibt es sicherlich Überschneidungen, aber insgesamt sorgt das für ein schlechtes Abschneiden des Sensors, den viele Nutzer Dutzende Mal pro Tag verwenden.

Googles Hardware-Chef Rick Osterloh persönlich hatte schon vor Wochen gegenüber Medien bestätigt, dass im Pixel 6a ein anderer Fingerabdrucksensor als im Pixel 6 verbaut ist. Zwar an gleicher Stelle und mit gleicher Funktion, aber ein anderes Modell. Ins Detail ging er dabei nicht, aber natürlich kann eine angepasste Hardware dafür sorgen, dass die Erkennungsprobleme endlich verschwinden. Google wird den Sensor nicht ohne Grund tauschen. Vielleicht war der vermeintlich bessere für das Pixel 6 noch nicht verfügbar und wird erst beim Pixel 6a und später Pixel 7 verbaut.

Schon seit längerer Zeit sind mindestens zwei Pixel 6a im Umlauf und jetzt gibt es ein eindrucksvolles Vergleichsvideo zwischen den Fingerabdrucksensoren der beiden Geräte. Schaut euch erst einmal das Video an, das ab Minute 4:55 mit dem Vergleich des Fingerabdrucksensors beginnt. Ich denke, danach kann es keine zwei Meinungen mehr geben.




Es ist eindeutig, dass das Pixel 6a auf der linken Seite besser abschneidet als das Pixel 6. Über die Qualität der Erkennung lässt sich nichts sagen, aber die Geschwindigkeit ist deutlich höher. Gut möglich, dass diese Geschwindigkeit zulasten der Qualität und Sicherheit geht, das kann man mit einem Test und nur einer Person nicht sagen. Denn wie bereits gesagt, sind die Erfahrungen von Nutzer zu Nutzer recht unterschiedlich.

Was ihr auch noch bedenken müsst: Das Pixel 6 ist praktisch ausgereift, während das Pixel 6a noch nicht einmal auf dem Markt ist und somit vielleicht noch nicht auf der finalen Software läuft, die Ende Juli / Anfang August per Update ausgespielt wird. Wie bereits gesagt, kann der neue Sensor vielleicht schneller reagieren, aber nicht so präzise erkennen. Wenn Google noch Feintuning zugunsten der Sicherheit vornimmt, die man sicherlich höher priorisiert als die Geschwindigkeit, kann sich das Bild noch angleichen.

Dennoch macht der erste Vergleichstest Lust auf das Pixel 6a, das vielleicht auch in anderen Kategorien dem größeren und teureren Bruder überlegen sein könnte. Unvergessen bleibt, dass das Pixel 5a den großen Bruder Pixel 5 beim Kameratest um Längen geschlagen hat…

» Pixel 7 Pro: Neue Informationen zum verbauten Display – ähnlich zum Pixel 6 Pro, aber mit mehr Leuchtkraft

» Pixel 7 Pro: Googles neues Smartphone zeigt sich auf vielen Fotos – kurioser Prototyp ist wieder da (Galerie)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket