Google Fotos: Neuer Live Wallpaper bringt alle eure Erinnerungen auf den Android Homescreen – so gehts

photos 

Wer auf der Suche nach schicken Hintergrundbildern für das Android-Smartphone ist, kann aus einer gigantischen Auswahl schöpfen oder bei Bedarf einfach ein selbst geschossenes Foto als Wallpaper festlegen. Bei den animierten Live Wallpapern ist das nicht ganz so einfach, doch nun gibt es ein sehr interessantes Update für die Google Fotos-App, das Bilder aus euren Erinnerungen in ein Live Wallpaper verpacken kann.


google fotos logo

Live Wallpaper haben sich in den Boomjahren der Smartphones sehr großer Beliebtheit erfreut und waren eine angenehme Abwechslung zu den statischen Bildern. Ob das auch heute noch so ist, kann ich schwer beurteilen, meinem Gefühl nach dürften es die meisten Nutzer aber nun wieder etwas ruhiger angehen lassen. Das könnte auch daran liegen, dass die Auswahl der Live Wallpaper zwar riesig ist, aber längst nicht für jeden Geschmack das Passende bietet. Vielleicht kann Google Fotos das ändern.

Mit dem jüngsten Update der App auf die Version 5.22 hält eine neue Live Wallpaper-Funktion Einzug, die für viele Nutzer interessant sein könnte. Diese stellt dem Betriebssystem einen neuen Live Wallpaper mit dem Titel “Memories” zur Verfügung, der aus der Cloud gespeist werden kann und somit immer wieder neue Bilder aus der persönlichen Datenbank des Nutzers nachlädt. Dabei handelt es sich aber nicht um aktuelle oder ausgewählte Bilder, sondern um die aus den Bereich der Erinnerungen.

Es sind dieselben Bilder, die auch innerhalb der App in der geklonten Stories-Funktion dargestellt werden. Also die schönsten Erinnerungen vor 2 Jahren, 3 Jahren, 4 Jahren oder auch die der letzten Wochen. Das ist immer wieder eine Wundertüte und manchmal sicherlich auch sehr schön anzusehen. Und nun kommt das Ganze auf den Android Homescreen.

» Google Maps: Die Kartenplattform wird zum Sozialen Netzwerk; neue Community Features werden ausgerollt


Google Maps Streetview: Google braucht Unterstützung – nun kann jeder Straßenbilder erstellen und hochladen




google fotos live wallpaper

Leider gibt es keine Möglichkeit, eine Vorauswahl zu treffen, Dinge zu filtern oder statt den Erinnerungen einfach den gesamten Stream, ein Fotoalbum oder eine andere Auswahl festzulegen. Das ist dann die angesprochene Wundertüte, die natürlich auf dem Homescreen eine andere Relevanz als bei Google Fotos in der App hat. Und so schön das dann auch sein mag, würde es sich für mich persönlich und vielleicht auch viele andere Menschen damit selbst disqualifizieren.

Man stelle sich nur vor, dass dort auch mal peinliche Bilder jeglicher Art zu sehen sind, die man der über die Schulter schauende Person vielleicht nicht unbedingt zeigen wollte. Weil die Erinnerungen über mehrere Jahre zurückgehen, kann man auch nicht unbedingt die eigene Fotodatenbank säubern. Das ist sehr schade, aber vielleicht lässt sich eines Tages auch ein Album auswählen oder ein Thema auswählen, sodass es deutlich attraktiver wird.

Natürlich kann es auch passieren, dass zahlreiche “unnötige” Fotos plötzlich als Hintergrundbild zu sehen sind, so wie etwa abfotografierte Rechnungen, Probeaufnahmen oder natürlich die unzähligen in der Datenbank gespeicherten Memes.

» Google Maps Streetview: Google braucht Unterstützung – nun kann jeder Straßenbilder erstellen und hochladen


Google Maps: Die Kartenplattform wird zum Sozialen Netzwerk; neue Community Features werden ausgerollt

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Neuer Live Wallpaper bringt alle eure Erinnerungen auf den Android Homescreen – so gehts"

Kommentare sind geschlossen.