Google-Präsentation verrät: Google Drive bekommt Priority-Bereich, neue Workplaces & mehr (Screenshots)

drive 

Auf der derzeit stattfindenden Cloud Next-Konferenz gibt es nicht nur zahlreiche Ankündigungen aus Googles Cloud-Geschäft und für Business-Kunden, sondern auch die bekannten Consumer-Produkte bekamen etwas Aufmerksamkeit. Während einer Präsentation wurde nun ein neues Feature für das Google Drive vorgestellt, das die Arbeit mit vielen Dateien deutlich vereinfachen kann.


Google übt sich sehr gerne in Geheimhaltung und zeigt Verbesserungen und neue Oberflächen normalerweise erst dann, wenn sie kurz vor dem Rollout stehen oder getestet werden können. Doch bei der Cloud Next 2018 gibt es nun schon den zweiten absichtlich Leak: Zuvor wurde bereits eine neue Oberfläche der GMail Android-App gezeigt, die einige neue Features mitbringt. Aber auch die Web-Version bekommt noch einmal etwas Liebe und neue Suchfunktion spendiert.

google drive priority

Das Google Drive erfreut sich größter Beliebtheit und wird laut Aussagen von Google in den nächsten Tagen die Marke von 1 Milliarde Nutzern durchbrechen. Populär dürfte es vor allem deswegen sein, weil es neben viel kostenlosem Speicherlatz eine gewohnte Oberfläche in Form eines klassischen Dateimanagers mitbringt. Es gibt Dateien, Ordner und jede einzelne Datei kann in einem dieser Ordner abgelegt werden – so wie man es von jedem großen Betriebssystem kennt.

Doch gerade bei größeren Projekten und der Zusammenarbeit mit mehreren Nutzern kann das Ordner-System nicht mehr ganz so vorteilhaft sein und an seine Grenzen stoßen. Aus diesem Grund führt Google schon bald die Workspaces ein, in denen die Dateien nach Projekten virtuell gesammelt werden können. Diese Arbeitsbereiche müssen aber nicht unbedingt vom Nutzer angelegt werden, sondern sollen von der KI im Google Drive auch automatisch erkannt und vorgeschlagen werden.

Zusätzlich sollen auch die Vorschläge in einem neuen „Priority“-Bereich verbessert werden, in dem sich alle aktuell relevanten Dateien befinden sollen. Die Relevanz ist nach der eigenen Bearbeitung, der Bearbeitung anderer Nutzer, Kommentaren und mehr gegeben.



Weitere Screenshots

google drive priority 2

google drive priority 3

google drive priority 4

Wann diese neuen Features ausgerollt werden, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise sind sie auch vorerst nur für G Suite-Nutzer verfügbar, aber in diese Richtung gab es noch keine konkreten Informationen.

Siehe auch
» GMail für Android bekommt eine neue Oberfläche & Web-Version eine verbesserte Suchfunktion (Screenshots)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 3 Kommentare zum Thema "Google-Präsentation verrät: Google Drive bekommt Priority-Bereich, neue Workplaces & mehr (Screenshots)"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.