Google Fiber wird ausgebaut – Next stop: Austin, Texas

fiber 

In den letzten Tagen haben sich die Gerüchte über einen Ausbau von Google Fiber verdichtet und jetzt scheint es endgültig bestätigt zu sein: Googles Giga-Internet kommt in die texanische Hauptstadt Austin und wird dort erstmals in einer Millionenstadt angeboten werden.


Vor einigen Tagen haben Google und die Stadtverwaltung von Austin eine Pressekonferenz für den morgigen Dienstag angekündigt, in eine wichtige Kooperation verkündet werden soll. Diese Kooperation soll sich sehr Positiv auf die Zukunft der Stadt auswirken – selbst die Stadtverwaltung überschlägt sich fast vor Freude. Was dahinter steckt wurde bisher allerdings nicht verraten.

Durch eine versehentliche Veröffentlichtung eines Postings im offiziellen Google-Blog ist das Gerücht, dass es sich dabei um den Start von Google Fiber in Austin handelt, bestätigt. Das Posting, das keinen Text enthielt, hatte den Titel „Google Fiber’s next stop: Austin, Texas“ – aussagekräftiger kann es eigentlich nicht mehr sein.

Bisher bietet Google seinen Internetzugang nur in der Stadt Kansas und 5 nebenliegenden Kleinstädten an, hat aber angekündigt dass Projekt nicht nur als Test zu sehen sondern durchaus ernst zu meinen. Der Schritt in die nächste Stadt – und diese hat gleich mehr als 1 Million Einwohner – ist nun der Beweis dafür, dass Google es tatsächlich ernst meint. In der Stadt haben auch zahlreiche Technologiekonzerne ihren Sitz.

Laut einer Berechnung von Goldmann Sachs wird der US-weite Ausbau der Netze zur Nutzung von Google Fiber das Unternehmen mindestens 140 Milliarden Dollar kosten – Geld, das selbst Google nicht auf der hohen Kante hat. Ein nationaler Rollout wird also in den nächsten Jahren kaum stattfinden – von einem weltweiten Rollout ganz zu schweigen.

Wird Fiber subventioniert?
Eventuell hat Google aber auch eine Vorzeigepartnerschaft mit Austin geschlossen und erhält Subventionen von der Stadt – dann wäre ein Rollout auf viele weitere Städte schon eher denkbar. Möglicherweise will Google aber auch nur die großen Kabelbetreiber unter Druck setzen um diese zum dringend notwendigen Ausbau ihrer Netze zu zwingen.

Wie BasicThinking vermutet wäre dann sogar eine Erweiterung auf die Metropolen wie New York, Los Angeles oder San Francisco denkbar. Auch in Europa könnte Google die Betreiber unter Druck setzen und in einigen Städten eigene Netze aufbauen. Google hat natürlich großes Interesse an der flächendeckenden Verfügbarkeit von Highspeed-Zugängen, da diese die Cloud und damit Googles Services stärken. Aber morgen wissen wir mehr, was Google zu verkünden hat…

[Basic Thinking]

Nachtrag:
» Google Fiber startet in Austin, Texas



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Fiber wird ausgebaut – Next stop: Austin, Texas

Kommentare sind geschlossen.