Gingerbread nähert sich den 50%, Jellybean bei 6,7%

android 

Neue Zahlen zur Verbreitung der einzelnen Android-Versionen hat Google heute veröffentlicht. Rund zwei Jahre nach der Freigabe von Android 2.3 aka Gingerbread geht der Anteil weiter zurück und dürfte in einem Monat unter die Marke von 50% fallen. Android 4.2 taucht erstmals in den Statistiken auf.

Stabil sind die Anteile von Android 1.5 (0,1%) und Android 1.6 (0,3%). Die fast drei Jahre alte Version von Android 2.0 aka Eclair lässt wieder Federn und fällt auf 2,7% (-0,4%). FroYo kann sich in diesem Monat noch über der 10%-Marke (10,3%) halten. Der Verlust von 1,7% ist deutlich größer als im Vormonat.

Die ersten Gingerbread-Versionen (Android 2.3-2.3.2) sind nur noch auf 0,2% (-0,1%) der Geräte zu finden, die in den zwei Wochen vor dem 3. Dezember auf den Play Store zugegriffen haben. Android 2.3.3-2.3.7 gab um 3,3% nach und hat nun einen Anteil von 50,6%. Gingerbread in Summe liegt damit bei 50,8% und damit nur noch leicht über dem Wert den man vor einem Jahr hatte.

Die Tablet-Versionen von Honeycomb aka Android 3.0 bis 3.2 hat noch einen Anteil von 1,6%, wobei 0,4% stabil auf Android 3.1 fallen, 3.2 ging um 0,2% auf 1,2% zurück.

Android 4.0.3 legte um 1,7% auf nun 27,5% zu, was auch dem Marktanteil von Ice Cream Sandwich entspricht. Die ersten Version 4.0 bis 4.0.2 weist Google nicht mehr einzeln aus. Android 4.1 schafft es auf 5,9% (+3,2) der Geräte und das neueste Kind in der Android-Familie Android 4.2 hat mit 0,8% einen guten Einstand.

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Gingerbread nähert sich den 50%, Jellybean bei 6,7%

Kommentare sind geschlossen.