Googles selbstfahrendes Auto macht über 300.000 Meilen

google 

Schon fast zwei Jahre ist es her, dass Google seine selbstfahrenden Autos vorgestellt hat. In dieser Woche hatGoogle bekannt gegeben, dass man mit schon über 300.000 Meilen zurückgelegt hat.

300.000 Meilen entsprechen ungefähr 482.800 Kilometer, was wiederum rund zwölf Umrundungen der Erde am Äquator ergibt. Google hatte in dieser Zeit keinen einzigen Unfall und die ungefähr zwölf Autos waren bei unterschiedlichen Verkehrsbedingungen unterwegs.

Bald werden die Mitglieder des Teams nicht mehr zu zweit mit den Autos unterwegs sein, sondern auch alleine. Weiterhin möchte Google auch auf Schnee fahren und die Erkennung von temporäreren Verkehrszeichen verbessern und mit anderen Situationen, die ein Fahrer händeln muss zurecht kommen. Die Algorithmen werden ständig verbessert und arbeiten stabiler.

Daher setzt Google auch für verändertes Terrain und Bedingungen auf ein neues Fahrzeug: Auf einen Lexus RX450h. Auch hier sitzt weiterhin ein Mensch hinterm Steuer und kann ggf. die Kontrolle über das Fahrzeug erlangen.

Googles selbstfahrender Lexus
Googles selbstfahrender Lexus – Bild: Google

Dass in Zukunft alleine gefahren wird, soll einen Pendler simulieren, der meistens ebenfalls alleine im Auto unterwegs ist. Langfristig soll der „Fahrer“ aber die Zeit im Auto nutzen können, um sich auf die Arbeit vorzubereiten oder die Zeit anders produktiv zu nutzen.

Weitere Infos und Details umfasst die Ankündigung auf dem Google Blog.

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Googles selbstfahrendes Auto macht über 300.000 Meilen

Kommentare sind geschlossen.