Google Docs jetzt mit Research-Sidebar

docs 

Googles Textbearbeitung Docs hat ein neues Feature bekommen, mit dem sich über einzelne Begriffe innerhalb eines Dokuments mehr Informationen herausfinden lassen. Das Research-Tool basiert auf Googles Websuche und zeigt neben den Web-Ergebnissen auch Bilder und Zitate in einer Sidebar neben dem aktuellen Dokument an.


Wenn ihr ab heute das erste mal ein Dokument öffnet ist die Research-Sidebar automatisch geöffnet und stellt dessen Funktionen und einige Beispiel-Suchbegriffe vor. Ist sie einmal ausgeblendet, kann sie über das Tools-Menü wieder aufgerufen oder mit der Tastenkombination STRG+ALT+R wieder anzeigt werden. Außerdem befindet sich auch im Kontextmenü des Dokuments ein Shortcut zur Research-Suche nach dem markierten Wort.

Google Docs Research
Die Sidebar stellt einen simplen Browser da, inklusive einer Zurück- und Vorwärts-Funktion. Die Adressleiste wird durch ein Eingabefeld symbolisiert in das der gewünschte Begriff eingegeben wird. Zur Auswahl stehen die Suchmodi Web, Images oder Zitate – wobei ersteres eine Mischung aus allen dreien darstellt.

Die Ergebnisse welche die Sidebar ausliefert können mit wenigen Klicks direkt in das Dokument integriert werden, entweder als Link oder als Volltext – bei letzterem wird automatisch eine Fußnote mit dem dazugehörigen Link eingefügt. In der Bildersuche lassen sich die Fotos sogar direkt per Drag&Drop in das Dokument ziehen – das Foto wird dann automatisch im Dokument gespeichert.


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Docs jetzt mit Research-Sidebar

  • wie famos einfach war das im alten Editor: rechte Maustaste Google nach „Begriff“ durchsuchen, und das Ergebnis, z.B.die Adresse einer Website ins doc ziehen, wobei sich dann der Seitentitel automatisch generiert, und nicht umständlich per „Ändern“ nachgearbeitet werden muss.
    Ich bleibe dabei der aktuelle Editor ist eine Katastrophe, der nun durch das Recherche-Tool u.ä. verschlimmbessert wird.
    http://gwb.me/Laevg2

    In der Liste von damals wurde kaum was gelöst,aber eine gravierende Verschlechterung gibt es:seit 11.5.12 sind auch die alten docs „zwangskonvertiert“ wurden.
    Google selbst ist von Spezialproblemen in Bezug auf den g+-fokussierten Relaunch im Ganzen überfordert: bei vielen funktioniern beispielsweise seit Abstellen der öffentlichen Bookmark-Listen im Dezember, die Bookmarks im Ganzen nicht mehr, so what, Dein Pech Du minority, dito sync-Probs mit dem teuren&hakeligen chromebook usw.usf…
    Gerade für jene, die google intensiv ANWENDEN und nicht etwa hobbymäßig erforschen,ist der Datenriese trotz vieler guter Ansätze mehr und mehr zum Ärgernis geworden…

Kommentare sind geschlossen.