GMail Tap: eMails schreiben per Morsecode – für iOS & Android

mail 

Eines der Hauptprobleme von Smartphones ist es, dass sie zwar mittlerweile wieder relativ große Displays haben, aber dennoch mindestens die 26 (+3) Buchstaben und viele weitere Tasten auf dieser Fläche darstellen müssen. Dies kann gerade beim Mail schreiben für Finger-Legastheniker schwer werden, also hat das GMail-Team das ganze jetzt durch 2 Tasten ersetzt.


GMail Tap
Der User braucht nur einige Stunden Eingewöhnungszeit, es sei denn er kann den Morsecode schon, und schreibt dann komplette Texte mit nur 2 Tasten: Nämlich Punkt und Strich. Da dies vielleicht nicht allen Usern gefällt, wird die GMail-App nicht upgedatet, sondern es muss eine gesonderte heruntergeladen werden. Derzeit ist diese aber so beliebt, dass Google empfiehlt den Download am 2. April noch einmal zu versuchen 😉

» Download der App
» Ankündigung im GMail-Blog


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 7 Kommentare zum Thema "GMail Tap: eMails schreiben per Morsecode – für iOS & Android"

  • Oh schön, darauf habe ich schon gewartet. Dann werde ich am 2. April mal den Download starten, wenn der große Run abgeebbt ist 😉

  • Wie inkonsequent. Es reicht _ein_ Button, liebe googler… Jetzt muss ich mich nur wegen euch umgewöhnen…

  • Kein guter april’s fool joke – 3 Jahre gibt’s sowas für iPhone schon funktionierend:

    watch?v=ZczRxuUm2zE

  • Zum Morsen wird wirklich nur EIN button benötigt: straight key!
    Leider findet man unter den Android Morse-apps keine funktionierende “Morsetaste

Kommentare sind geschlossen.