YouTube testet Integration von Google+

youtube + 

Im Header bei einigen Nutzern von YouTube hat sich in den letzten Tagen einiges geändert. Google scheint mit einigen Nutzer die Integration von Google+ zu testen. Vom Layout her ist es der bisherigen Integration in der Google Bar bei den einzelnen Diensten recht ähnlich. 

Nutzer können damit wohl Videos direkt auf Google+ weiter empfehlen und zusätzlich auch auf ihre Benachrichtigungen einsehen.

Hier ein Ausschnitt aus dem Screenshot von Michael:

Google+ Integration in YouTube
Google+ Integration in YouTube

Derzeit scheint es das Feature weiterhin nur zu geben, wenn der Nutzer zwar ein Google Konto hat und sich damit bei YouTube einloggt. Weiterhin darf er kein YouTube Konto haben und damit auch keinen Benutzernamen von YouTube. Zudem muss man natürlich Google+ verwenden.

Ist es bei Euch online?

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “YouTube testet Integration von Google+

  • Wäre ja mal froh, wenn die neue Google-Bar auch auf allen deutschen Seiten von Google zum Einsatz käme.

    Bisher ist bei mir immernoch die dunkelgraue Leiste vorhanden.

  • Ich warte auch noch auf die neue Google Bar. Man kann sie zwar manuell aktivieren aber eben nur bei der Suche.

  • tja, dann ist ja bald alles öffentlich…
    jeder kommentar wird dann sicher bald als vorname nachname erscheinen und jeder kann jede meine und jeden fehler sofort über die googlesuche finden…

    toll finde ich das alles nicht mehr…
    es heißt doch immer, dass man sich mit unterschiedlichen namen überall anmelden soll…

    und google übertreibt es und macht irgendwann alles öffentlich.

  • Kann dein Kommentar nicht nachvollziehen!
    Du regst dich über etwas auf, was du annimmst!
    Grad bei google+ wird doch versucht das nicht alles öffentlich ist.

    Was den Klarnamen angeht: Ich persönlich finde es gar nicht so schlecht, wenn nicht jeder Hanswurst mit seinen sinnlosen/beleidigen Posts sich mit einen Nickname auf youtube und Co breit macht. Auf der Straße gehe ich auch nicht zu irgendeiner Person und sag ihr was ich grad denke.

    • auf der Straße hören aber auch nicht 3 Milliarden Menschen zu. Ich kann peter sehr gut verstehen und finde es wichtig, dass man im Netz nicht seinen vollen Namen bei jedem Kommentar preis geben muss. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Google da was ändern wird wenn der Nutzer es wünscht, denn sonst bleiben Nutzer und Werbeeinnahmen aus 🙂

      • Seitens Google wurde Enden letzten Jahres gesagt, dass man einer Lösung bezüglich der Klarnamen arbeite. Mal sehn, wann das kommt.

        • Vllt. wäre es gut, könnte man für diverse Dienste div. Nutzernamen bekommen.
          Und es ist in der Tat so… Wenn ich jemanden auf der Straße sage, dass seine Hose cool ist, weil man den knackigen Arsch sieht, dann weiß es noch lange nicht der Vorgesetzte…
          Ich glaube, wenn alles sofort der Vorgesetzte wissen würde, dann wäre das sogar gegen das Grundgesetz.

          Man kann zwar immer noch entscheiden, ob man Google nutzt oder nicht, jedoch wäre, wenn es einen Googlenutzungzwang geben würde, eindeutig eine Grundrechtsverletzung zu erkennen.
          Das das ist das, was sich Google meines Erachtens im Moment anmaßt.

          Übrigens: ich kann es auch nicht verstehen, warum andere meine Beiträge weiterteilen können, während ich diesen bereits gelöscht habe… Mein Beitrag war gelöscht, bei dem Anderen jedoch immer noch zu sehen, selbst die Bilder, obwohl ich die bei mir entfernte.

  • so doof, dachte hier wird nun mein YouTube Kanal geteilt… aber das scheint mit der Integration von G+ bei YouTube noch nicht geklappt zu haben…

Kommentare sind geschlossen.