Vorhersagen für 2011 – was stimmte

Vor einem Jahr haben wir 25 Vorhersagen für 2011 veröffentlicht, die mehr oder weniger ernst gemeint waren. Heute – ein Jahr später – wollen wir auswerten, wie richtig wir gelegen waren. Das System für die Bewertungen behalten wir bei: Sollte eine Behauptung komplett erfüllt worden sein, gibt es einen Punkt, teilweise zwischen 0,5 oder 0,75 Punkte und gar nicht erfüllt, ergibt 0 Punkte. Das gleiche System setzten wird auch im letzten Jahr ein.

  1. Google schafft die Versionsnummern bei Chrome ab
  2. 0 – Chrome hat immer noch eine Versionsnummer

  3. Chrome OS wird zur Google I/O (wahrscheinlich im Mai) veröffentlicht
  4. 1 – Das Chromebook nebst ChromeOS wurde zur Google I/O vorgestellt, der Verkauf startete wenige Wochen später

  5. Google Dienste werden individueller gestaltbar
  6. 0,5 – Teilweise lässt sich die Dichte der Liste anpassen, daher einen halben Punkt

  7. Chrome synchronisiert Passwörter, Sitzungen und mehr
  8. 0,75 – Passwörter sind vorhanden, die Sitzungen folgen erst 2012. Aber neu in diesem Jahr beim Chrome Sync ist etwa auch der Sync der Omnibox History.

  9. Street View startet in Österreich
  10. 0 – Google möchte in Österreich nicht starten

  11. Street View wird in Deutschland erweitert
  12. 0 – Es wird in Deutschland keine Updates mehr geben.

  13. YouTube setzt verstärkt auf HTML5
  14. 0,5 – Inzwischen werden Videos teilweise auch im HTML5-Player abgespielt, wenn der Nutzer nicht den OptIn bei der Beta gemacht hat.

  15. Googler Anzahl steigt leicht auf 25000 (Ende Q3 2010: 23.331)
  16. 1 – Laut dem letzten Quartalsbericht gab es Ende September 31.353 Googler.

  17. Goggles läuft auch auf einer Webseite
  18. 1 – Ja in der Bildersuche kann man nun auch mit Bildern suchen

  19. Android überholt Apples iOS (Marktanteile)
  20. 1 – Android hat iOS im Mai 2011 überholt. (Spiegel)

  21. Bis Ende des Jahres wird Android in Chrome OS integriert oder umgekehrt.
  22. 0 – Nein.

  23. Chromes Anteil erreicht weltweit mehr als 15% (aktuell 10%)
  24. 1 – Statcounter gibt den Anteil im November 2011 mit 25,49% an

  25. Picasa 4 kommt
  26. 0 – Picasa 3.9 ist erschienen

  27. Google trennt sich von einigen alten Diensten wie Google Desktop oder der Software Google Talk
  28. 0,75 – Google hat zahlreiche alte Services eingestellt, darunter auch Google Desktop.

  29. Talk mit Videokonferenzen
  30. 0 – Nicht in Google Talk, aber mit Google+ Hangout

  31. WebM setzt sich als Standard für den HTML5-Player auch bei Apple und Microsoft durch
  32. 0 – leider nein.

  33. Google Instant lässt sich ohne Account auch auf google.de nutzen.
  34. 1 – Instant gibt es auch ohne Account

  35. Google bietet Synchronisierung der Lesezeichen mit Android an
  36. 1 – Seit Android 3 auf Tablets möglich, ab Android 4 auch auf dem Smartphone

  37. Chrome to Phone geht auch in die andere Richtung
  38. 0 – Immer noch nur einen Weg.

  39. Google Instant für die Bildersuche
  40. 1 – als optionales Features vorhanden

  41. Google Instant wird durch die Toolbar in die Adressleiste vom Firefox und IE integriert
  42. 0,5 – Anfangs war im IE die Toolbar nötig.

  43. Google fasst den kostenlosen Speicher von Google Mail, Picasa und Docs zusammen und erhöht ihn
  44. 0 – leider nicht.

  45. GEMA und YouTube einigen sich.
  46. 0 – leider nicht.

  47. Google Talk erhält optionale Echtzeitübertragung
  48. 0 – leider nicht.

  49. Es gibt erstmals über 300 Doodles.
  50. 0 – Auf der Doodle-Seite sind 259 Doodles aufgeführt, zuzüglich das Doodle von heute sind es 260

Unterm Strich waren also von den 25 acht Behauptungen komplett richtig, sowie fünf teilweise.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Vorhersagen für 2011 – was stimmte

  • -> 23 müsste heissen: YouTube zahlt endlich Abgaben an Künstler und nicht „hat sich mit GEMA geeinigt“, denn das klingt als ob es die Schuld bei der GEMA liegt. Andere Seiten (auch ausländische) zahlen problemlos Geld an die GEMA… nur Google YouTube sieht es nicht ein? Zu hohe Abgaben sind quatsch, denn die GEMA würde YT schon Sonderpreise machen, wenn denn endlich mal Zahlen offengelegt werden. Werden sie aber nicht.. warum?

    Vielleicht sind ja fast alle zu den besseren Portalen abgewandert? Kaum noch deutsche Nutzer? -> Eigentor bei Veröffentlichung der Zahlen

    Google sollte gleich die nicht anschaubaren Videos deutschen Nutzern gar nicht erst als Vorschau präsentieren. „Das könnte Sie interessieren und das auch und das auch… und nix davon ist aufrufbar“. Klar würde der Index von „400 Milliarden“ Videos auf 20 Profi-Videos und 80000 privaten idiotischen Videos sinken.. aber immerhin wäre Google mal ehrlich.

    • Leider ist das unfug, das gesamte Rechteverwertesystem ist in deutschland defekt. Es ist Zeit für eine grundlegende Reform! YouTube handelt schon richtig,wieso sollten sie absurd hohe Summen zahlen die die Ausgaben nicht decken würden nur damit manche noch reicher werden? Und damit meine ich nicht die Künstler..

    • Ja ja – die „unschuldige“ GEMA. In anderen Ländern hat sich Google mit den Gesellschaften auch geeinigt. Die GEMA allerdings stellt schlicht überhöhte Forderungen, die Google nicht bezahlen möchte.

      Das würde nämlich bedeuten, dass Google am Ende mehr zahlt, als YouTube durch einen Klick überhaupt verdient. Würdest du sicher auch nicht machen, wenn du am Ende weniger Geld in der Tasche hast und nicht einmal die eigenen Kosten finanzieren könntest 😉

      Aber ist ja Google. In Deutschland ist man ja immer der Ansicht, dass Google das böse Übel ist und auf nichts Rücksicht nimmt.

  • Bin mir nicht sicher ob bei StreetView kein Update mehr geben wird. Der Konkurrenz schläft nicht, siehe Bing Streetside!

  • Mich erstaunt Kristallkugel 11 (Android == ChromeOS). Kann mir jemand mit Pointern zu Indizien/Tendenzen helfen?

Kommentare sind geschlossen.