Google startet Street View in Rumänien

Street View

Google hat heute ein Update in Google Street View veröffentlicht. Nun gibt es in 27 Ländern Fotos auf Straßenansicht. Neben dem Start von Street View in Rumänien, gab es auch Updates in Südafrika und Norwegen. Außerdem gab es zahlreiche neue Bilder für Japan.

In Rumänien sind die Städte Bukarest, Brasov, Arad und Oradea sowie zahlreiche Straßen online. Beispiele hat Google hier veröffentlicht. Laut Wikipedia umfasst das Update diese Orte: Bucharest, Pope?ti-Leordeni, Voluntari, Jilava, Bra?ov, S?cele, Bran, Râ?nov, Prejmer, Ghimbav, Timisoara, Codlea, Z?rne?ti, Arad, F?g?ra?, Victoria, Miercurea Ciuc, Azuga, Bu?teni, Sinaia, Predeal, Eforie und weitere. Weiterhin gab es einige kleinere Updates in Südafrika.

In Norwegen bekamen diese Orte Bilder: Trondheim, Skien/Porsgrunn, Kristiansand, Tromsø, Tønsberg, Ålesund, Haugesund, Sandefjord, Bodø, Arendal, Hamar, Larvik, Halden, Lillehammer, Harstad, Molde, Kongsberg, Gjøvik, Askøy, Horten, Mo i Rana, Kongsvinger, Kristiansund, Jessheim, Hønefoss, Narvik, Alta, Elverum, Askim, Ski, Drøbak, Nesoddtangen, Steinkjer, Leirvik, Vennesla, Stjørdalshalsen, Grimstad, Mandal, Egersund, Råholt und weitere.

Mit dem Update gibt es aber auch sehr viele neue Bilder für Japan. Hier musste Google die Kamera tiefer setzen um weniger in die Häuse zu fotografieren. Vergleiche gibt es hier. Die Ankündigung der Fahrten mit einer niedrigeren Kamera hat Google bereits im Mai 2009 angekündigt. Danach hat man alle Straßen neu fotografiert.

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google startet Street View in Rumänien

Kommentare sind geschlossen.