Google stellt Goog-411 ein

Goog-411

Google hat am Wochenende bekannt gegeben, dass der Dienst Goog-411 zum 12. November 2010 eingestellt wird. Mit Goog-411 konnte man sich mit Unternehmen verbinden lassen. Der Service wurde über Sprache gesteuert.

Goog-411 war nur in den USA und Kanada verfügbar und kostenlos. Google nutzte die Menge an Daten aber nicht nur für die Herstellung der Gespräche, sondern nutzte diese für die Entwicklung der Sprachsuche in Android und auf dem iPhone, Voice Input (Eingabe mit der Stimme auf Android) sowie die Voice Actions (ebenfalls Android).

Google wird in Zukunft weiter auf Sprachsteuerung setzen und diese für weitere Produkte anbieten. Von Deutschland aus konnte man Goog-411 nicht nutzen. 

Teile diesen Artikel: