Google Instant in Opera nutzen

Search

Dass Google Opera teilweise nicht wirklich unterstützt, dürfte schon bekannt sein. Dies war übrigens schon lange Zeit vor Chrome der Fall. Google Instant funktioniert nur in Chrome 5+, Firefox 3+, Safari 5 (auf der Hilfeseite steht zwar nur Mac, aber es funkitoniert auch mit Safari auf Windows) und dem Internet Explorer 8. Opera sucht man leider vergebens.

Doch mit der Änderung einer Einstellung in Opera kann man Google Instant auch im Browser aus Norwegen nutzen. Ein Plugin oder ähnliches ist nicht nötig. So geht es:

Einstellungen OperaLoggt Euch in eurem Google Account ein, da man Instant sonst nicht nutzen kann. Klickt nun – wenn ihr auf google.de seid – einfach irgendwo auf der Seiten mit der rechten Maustaste. Im Kontextmenü klickt ihr nun auf „Seitenspezifische Einstellungen…“. 

Jetzt öffnet sich ein Fenster. Öffnet hier den Tab Netzwerk. Bei Browser-Identifikation wählt man aus dem Drop-Menü als „Als Firefox ausgeben“ aus. Hierbei steckt im Useragent weiterhin Opera. Die Option „Als Firefox maskieren“ gibt den Useragent vom Firefox 3.5.6 aus.

Opera als Firefox 

Wer auch auf google.com sucht, musst das noch einmal für www.google.com wiederholen.  

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Instant in Opera nutzen

  • Danke für den Tipp. Muss aber sagen das ich mich langsam als Operauser von Google gegängelt fühle. Einen Browser auszusperren scheinbar ohne technischen Grund ist wirklich nervig

  • wieso ist Google Instant eig normalerweise in Opera deaktiviert..
    Opera ist doch schnell genug, unterstützt alle notwendigen sachn..

    und wenn man nach z.B. „site:wikipedia.com google“ zeigt google erst was an wenn man auf OK klickt

  • Toller Tipp, aber ich möchte mich als Opera User ja nicht verstecken. :/
    Und ja: mich nervt es auch gewaltig, dass Google Opera User derart aussperrt.

  • Google ist da noch garnichts im Vergleich zu Amazon. Das ist eine Qual im Opera, trotz „maskierung als FF“. Der Trick funktioniert übrigens auch bei anderen Seiten. Ich finde es echt schade das so viele, z.T auch große Seiten Opera grundlos ausschließen.

  • Woran liegt das eigentlich?
    Opera unterstützt wirklich intensivst alle Standards und ist meistens Vorreiter. Das Google mal schneller ist liegt mehr an den Kapazitäten…

Kommentare sind geschlossen.