Das Leben in einem Tag: Regisseur will YouTube-Doku drehen

YouTube

Ein Tag auf YouTube: Man kann es sich so vorstellen, als wenn tausende kreative zusammentreffen und ihr Leben auf YouTube stellen. Egal ob Kinder, sich selbst, Haustiere oder eben das alltägliche Leben – verrückt, kreativ und normal kann es sein: Hauptsache es ist am 24. Juli auf YouTube. Dann stellt ein Team aus Editoren und Regisseuren den Film zusammen. 

„Life in a Day“ – das ist der ganz normale Wahnsinn zwischen Familie, Beruf und Leben. Der Regisseur Kevin Macdonald ruft am 24. Juli dazu auf, weltweit Filme einzusenden. Was macht ein Japaner an einem Tag? Was passiert zur selben Zeit in Russland oder hier zu Lande? Das alles kann man dann 2011 beim Sundance Film Festival sehen, dort ist die Videopremiere. Und später natürlich auch auf YouTube.

Die Doku erinnert ein wenig an 24h Berlin, eine Aktion, die vom rbb ausgestrahlt wurde und zahlreiche Erfolge feierte. So ähnlich kann man sich auch „Life in a Day“ vorstellen. Nur können da die Regisseure und das Team um die ganze Welt reisen – gar nicht alle Emotionen auffassen. Deshalb YouTube als Plattform.

Was musst du tun, um auch dabei zu sein?
1. Besuche die offizielle YouTube-Seite und les dir die Richtlinien durch und informiere dich genau, wie alles funktioniert. 
2. Am 24. Juli ist es soweit: Nehme dein Video auf und nehme an der Aktion teil. Du hast dafür 24 Stunden Zeit.
3. Und bis zum 30. Juli kannst du noch mehr Videos einsenden…

Dann wird sich das Team hinsetzen und die Videos zurechtschneiden, mit Effekten versehen (sofern nötig) und eben in eine gute Reihenfolge bringen. Also: Sei auch du ein Teil von „Das Leben in einem Tag“ auf YouTube!

» Offizielle YouTube-Seite

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Das Leben in einem Tag: Regisseur will YouTube-Doku drehen

Kommentare sind geschlossen.