Google macht das Freigeben von Dokumenten einfacher

Docs

Google hat soeben ein Update für Google Docs angekündigt. Es soll im Laufe der nächsten Woche für alle Nutzer zur Verfügung stehen und die Freigabe von Dokumenten erleichtern. Desweiteren wurden Einstellungen erweitert. Das Interface ist einfacher und übersichtlicher geworden.

So wird im Dialog deutlicher angezeigt, wer das Dokument einsehen kann. Dokumente können auf drei Arten freigeben werden: Privat, per Link und öffentlich. Ist ein Dokument auf Privat gesetzt, so können nur ausgewählte Nutzer mit Google Account darauf zugreifen. Dokumente, die per Link (Anyone with the link) veröffentlicht werden, sind für alle zugänglich, die den Link kennen. Es funktioniert auch ohne Google Account. Dateien, die öffentlich sind, können auch in Suchmaschinen gefunden werden. Jeder kann auch ohne Google Account darauf zugreifen.

Neu ist außerdem, dass man einen neuen Link für das Dokument generieren lassen und auch bei mehreren Dokumenten die Freigabeinstellungen auf einen Streich ändern kann.

Auch bei Google Apps hat es einige Änderungen geben. Alle Details gibt es hier.

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google macht das Freigeben von Dokumenten einfacher

Kommentare sind geschlossen.