Google integriert einfaches PDF-Plugin in Chrome

Chrome

Ein Update an Google Chrome 5.0 soll schon bald das Flash-Plugin in den Browser integrieren. Die Dev-Versionen haben es bereits und in der Ankündigung von Chrome 5 hieß es, dass man auch hier das Plugin noch nachliefern werde. Nun hat Google ein eigenes PDF-Plugin veröffentlicht. 

Es ist eine eigene Entwicklung und zeigt das PDF als HTML Seite an.  Während man das Flash-Plugin über Kommandozeile aktivieren musste und somit auch ein Chrome-Neustart nötig war, ist das PDF-Plugin einfacher zu aktivieren. Ruft hierfür einfach chrome://plugins auf und aktiviert den Chrome PDF Viewer.

Chrome PDF
Noch ist die Entwicklung des Plugins nicht abgeschlossen. Es fehlen noch einige Funktionen. Es ist zwar möglich über Strg+S die Seite dann als PDF zu speichern, doch eine auffälligere Lösung wäre sicherlich auch nicht schlecht. Bevor man eine Beta veröffentlichen wird, will man das Plugin noch einmal verbessern. Die „Webseite“ ist komplett durchsuchbar und man kann einzelne Texte kopieren.

So schaut ein PDF aus:
PDF Chrome 

Um das Plugin in der Übersicht zu sehen, muss man mindestens Chrome 6.0.437 nutzen. In Chromium ist es nicht integriert.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google integriert einfaches PDF-Plugin in Chrome

Kommentare sind geschlossen.