Neu in Google Labs: Google Public Data Explorer – Visualisierung von Statistiken

Public Data Explorer

Google seit Ende 2009 kann man in den Suchergebnissen direkt Daten von der Weltbank einsehen. Google hat nun ein neues Experiment im Google Labs veröffentlicht, dass diese Daten visualisiert und interaktiv darstellt. Neben der Weltbank findet man auch Daten der EU und einigen anderen. Der Dienst heißt Google Public Data Explorer.

In seiner Ankündigung schreibt Google, dass man die Suchprotokoll gezielt nach Informationen durchsucht hat, die viele Nutzer wissen wollen. Diese Erhebung erfolgte anonym. Diese Themen interessieren viele Nutzer:

1. School comparisons
2. Unemployment
3. Population
4. Sales tax
5. Salaries
6. Exchange rates
7. Crime statistics
8. Health statistics (health conditions)
9. Disaster statistics
10. Gross Domestic Product (GDP)
11. Last names
12. Poverty
13. Oil price
14. Minimum wage
15. Consumer price index, inflation
16. Mortality
17. Cost of living
18. Election results
19. First names
20. Accidents, traffic violations

Alle 80 findet man in diesem PDF.

Weiter heißt es, dass es viele gibt, die sich für Statistiken interessieren, aber die Auswertung zu komplex ist. Deswegen will man mit dem Google Public Data Explorer diese Daten visualisiert und durch verschiedene Diagramme verständlicher machen. Zudem ist es kinderleicht einzelne Daten herauszufiltern. Interaktiv kann man den Zeitraum einschränken.

Jedes Diagramm kann man auch in Webseiten einbinden. Hier das BIP von Deutschland, Österreich und der Schweiz:

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Neu in Google Labs: Google Public Data Explorer – Visualisierung von Statistiken

  • Nur am Rande, im Google Reader ist das Diegramm leer, hier geht es aber (nutze Chrome Dev, falls das was zur Sache tut)

  • Ich benutze Firefox 3.5.8 und es geht ohne Probleme im Reader. Im Reader selbst, genau so auch im IGoogle Reader

  • Hängen wahrscheinlich noch alte Flash-Charts dahinter, die man noch von Analytics & Co. hatte. Würde nicht darauf wetten, dass Google nicht bald zu HTML5 und Canvas wechselt.

  • Hallo,
    ich habe gerade einen Versuch mit diesem Google-Tool gestartet und es gefällt mir soweit. Sowas könnte ich in den Blogposts bei diversen Statistik-Themen einsetzen.

    In Kombination mit Google Insights Search könnte man diesen Public Data Explorer auch praktischerweise nutzen.

Kommentare sind geschlossen.