Google Chrome Frame bringt dem Internet Explorer HTML 5 und mehr bei

Chrome Frame

Google hat so eben eine neue Software veröffentlicht, die sicherlich viel Webmaster mögen werden. Mit lediglich einer Software und einem Meta-Tag kann man dem Internet Explorer 6/7/8 Features von HTML 5 und weiteres beibringen. Besonders beim bald erscheinen Google Wave wird Google Chrome Frame benötigt.

Google Wave ist eine sehr komplexe Anwendung, die am besten in Chrome, Safari 4 und Firefox 3.5. Der Internet Explorer unterstützt im Gegensatz zu den anderen drei viele Standards nicht, auch wenn der IE8 ein Schritt in die richtige Richtung ist.

Chrome Frame ermöglicht eine sehr schnelle JavaScript Engine, neueste Entwicklungen bei HTML 5 wie Offline, den canvas-Tag im IE und moderne Elemente von CSS.

Webmaster fügen diesen Tag im Header ein und Chrome Frame lädt die Seite mit einer auf Webkit-basierten Engine.

<meta equiv=“X-UA-Compatible“ content=“chrome=1″>

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome Frame bringt dem Internet Explorer HTML 5 und mehr bei

  • Der IE8 unterstützt die noch nicht endgültig erschienen Standards noch nicht, dass stimmt (HTML5 gibt es noch nicht!)

    Dafür ist der IE8 der einzige Browser, der CSS2.1 komplett implementiert (das nur mal nebenbei ;))

    Diese Sache ist höchst gefährlich, weil sie auf Code bzw. HTML Seite soetwas umsetzt. Das ist weder dem Standard zuträglich noch sonst irgendwie begründbar.

    Besser wäre es wie es z.B. bei diesem Firefox Add-In (IE-Tab oder wie es heißt) gemacht wird. Man öffnet explizit einen Chrome-Tab im IE8.

  • google ist einfach unschlagbar, auf microsoft zu warten, dass würde noch Jahre dauern… man beachte das Internet Explorer8 auch keine anstallten macht das mal zu unterstützten.
    Microsoft hat sich erst letzte Woche das erste mal überhaupt in die Disskussion um HTML5 eingebracht… während andere schon umsetzten beginnen die erst mit der Kommunikation 😉

    Google Chrome Frame – was für ein Name 😀

  • @70385:
    Es ist richtig, dass Microsoft bis zum IE7 scheiße war, was den IE angeht.
    Mit dem IE7 und vorallem 8 hat sich das geändert.

    Und wenn du micht fragst:
    Es ist besser zu warten bis ein Standard (in dem Fall HTML5) wirklich verabschiedet wurde, als die Implementation zu früh zu machen. Das Risiko, dass es zu inkompatiblitäten kommt ist bei dem Vorgehen der anderen Browserhersteller relativ hoch.

  • Bis jetzt hat sich die Entscheidung Innovationen zu unterstützen, mehr als bewährt.

    Zum Glück lassen sich die Leute aber nicht mehr durch den IE aufhalten.

  • @70386:
    Nunja das HTML5 noch nicht verabschiedet wurde, liegt wohl auch zu großen teilen an Microsoft, wer beherrscht denn den Browser Markt ???

    und da ist das schon arm, das eigentlich der mit der Hersteller Vorreiterrolle den letzten Rang einnimmt und somit barrierefreie technologien nicht gut heißt… die entwicklung von Silverlight, Flash war bestimmt nicht billig… und nun bahnt sich etwas an, wo man kein flv videos mehr braucht 🙂

    Es ist Zeit für Forttschritt, Microsoft hat schon immer alles dagegeben getan den Standard einzuhalten … ich erinnere nur an die unterschiedlichen „Box“ Modelle, wo die Abstände unterschiedlich bewertet wurden, oder im IE8 doch schon CSS 2.1 während andere schon viel weiter sind…

  • @70386:
    „Es ist besser zu warten bis ein Standard (in dem Fall HTML5) wirklich verabschiedet wurde, als die Implementation zu früh zu machen.“

    So ein Humbug! Der Standard beim W3C ist erst fertig wenn zwei unabhängige Implementierungen davon existieren!

    Außerdem haben Firefox, Opera und Safari keinerlei Inkompatibilitäten in z.B. ihren canvas Implementierungen.

  • @70379:

    Auch Falsch. Der IE Unterstützt nicht fertige Standards, da wo es ihm passt. Z.B. Cross domain XMLHTTPRequest.

  • Zitat:
    während andere schon umsetzten beginnen die erst mit der Kommunikation

    zwischen „mit programmieren“ und „umsetzen fuer das eigene programm“ liegen aber welten.

    MS muss nicht umbedingt bei der Erstellung des Standards mitarbeiten. Es reicht auch zu warten, bis der Standard verabschiedet ist und erst dann eingebaut wird.

  • nunja ,man muss doch nur 2 +4 zusammenzählen …

    bin selbst softwareentwickler 😉

    ich würde die implementierung schon beginnen, zumindest nach rücksprache mit dem Draft Team, welche Funktionalitäten bereits „stabile“ sind…

    microsoft schaltet sich später ein und bringt damit vielleicht sogar unruhe rein… gerade jetzt wo die ersten browser HTML5 schon können… wahrscheinlich müssen wir bei M$ auf IE10 warten für 100% HTML5 … also in 2 jahren … oder wenns solange dauert wie die weiterentwicklung vom IE6 dann wartet die IE-Welt noch 5 Jahre…

    -> Internet Explorer Version 6.0 ? August 2001
    -> Internet Explorer Version 7.0 ? Oktober 2006

    siehe wiki…

    google würde das nicht bauen, wenn Sie sich auf Microsoft verlassen könnten, z.B. Google Wave benötigt nunmal HTML5, weil ohne HTML5 wird einiges komplexer für den Entwickler….
    und wie heißt es noch so schön „keep it simple!“

    HTML5 ist quasi auch ein kleiner konkurrent zu Silverlight…und jede weitere dritt Anbieter Software erhöht nunmal die Gefahr von Sicherheitslöchern… Flash, Silverlight, Quicktime etc…

Kommentare sind geschlossen.