Google Chrome für Linux und Mac im Dev-Channel verfügbar!

Chrome

Google hat endlich Google Chrome für Linux und Mac veröffentlicht. Allerdings sind diese Versionen nicht für den produktiven Einsatz gedacht, sondern ausschließlich für die Entwickler.

Vieles geht mit der Dev-Version nämlich noch nicht. So kann man keine Videos auf YouTube anschauen, nicht Drucken und nicht die Suchmaschine ändern. Auch ist es nicht möglich irgendwelche Privacy-Einstellungen vorzunehmen. Google hat hierfür zwei Seiten veröffentlicht, die den Datenschutz bei den Entwicklerversionen für Linux und Mac erläutern.

Auf Linux hat Chrome die Versionsnummer 3.0.183.1. Das Browser funktioniert damit sehr gut, außer dass noch Plugins wie Flash oder Java fehlen. Google Mail funktioniert ebenfalls sehr schnell. Möchtet Ihr aber den Offline Modus von Google Mail nutzt, ist dies leider nicht möglich, da Gears noch nicht ein integriert wurde.

Hier könnt Ihr Euch die Entwickler Version für den Mac herunterladen. Chrome benötigt mindestens Mac OS X 10.5.6 sowie eine Intel CPU. Für Linux bietet Google sowie eine 32- als auch eine 64-bit Version an.

Nochmal der Hinweis: Beides sind Entwickler Versionen und nur für diese bestimmt.

Damit hat sich die Aussage von Sergey Brin bestätigt. Soweit lag ich ja auch nicht weg 😉

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome für Linux und Mac im Dev-Channel verfügbar!

  • Für die Linux Builds gabs schon lange ein PPA auf Launchpad, von da nutze ich den Browser schon sehr lange und er ist seit Tagen sogar schon mein Standardbrowser, den Feuerfuchs nutze ich nur noch für Videos 😉

  • Stimmt. Nach zahlreichen News auf Linuxportalen fiel mir das auch auf :D. Wobei ich glaube, dass die Chromium-Builds immer einen Schritt weiter sind, ausserdem OpenSource :D.

  • Ich bin ja schon froh, dass Google gleich dran gedacht hat eine 64bit .deb zu liefern…

    Meistens scheitert man bei Firmensoftware am 32bit Paket wie z.B. beim 10er Flash Player, für den nun aber wenigstens eine Alpha verfügbar ist.

Kommentare sind geschlossen.