Auch die ARD ist jetzt bei YouTube

YouTube

Nachdem sich das ZDF schon lange auf YouTube engagiert, hat nun auch die ARD einen eigenen Channel auf YouTube, berichtet DWDL.de. Neben Ausschnitten aus dem Programm von „Das Erste“, auch Ausschnitte vom Bayrischen Rundfunk oder dem NDR.

Derzeit ist der Schwerpunkt Wissens- und Informationsformaten wie „W wie Wissen“ oder „Weltspiegel“. Zudem verspricht die ARD, dass man auch einzelne Szenen aus Schmidt & Pocher finden wird und Interviews mit „Popstars und Szenegrößen“. Von „Sturm der Liebe“ wird man auf YouTube Outtakes veröffentlichen.

» ARD auf YouTube

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Auch die ARD ist jetzt bei YouTube

  • Schön finde ich, dass z.B. die Beiträge zu „W wie Wissen“ in HD hochgeladen wurden. 🙂

    Allerdings vermisse ich vollständige Folgen…

  • Suuuuuuuuper Ein paar Schnipsel reingestellt und deswegen Aufgrund des Rundfunkstaatsvertrages wieder mehr von der gez kassieren und die wieder von uns!!! Wer braucht den mist denn! Von uns Geld erzwingen, man muss ja zahlen, selbst wenn man die sender nicht will, und dann für so nen mist rausplempern!!! :fetch

  • @rschab
    Wegen den Videos bei Youtube wird die GEZ erhöht?! 😉 Kann das sein, dass du unter Verfolgungswahn leidest?^^

    Ich finde es gut das die Öffentlich-Rechtlichen so gut auch die Web 2.0 Elemente bedienen und damit auch das jüngere Publikum ansprechen wollen.
    Da können sich einige eine Scheibe abschneiden.

  • rschab, in deinem Fall gibt es eine ganz simple Lösung: Einfach keine GEZ-Gebühren mehr zahlen, statt typisch deutsch rumzumeckern…

  • Das mit Youtube ist ja, solange es sich in Rahmen hält in Ordnung.
    Allerdings finde ich es nicht gut, dass die ÖR mehr und mehr die Aufgabe von Zeitungsverlagen Online annehmen.

    Und dieses ganze Spielgedöhns auf den Webseiten find ich auch kritisch.

    Obwohl eins besser wäre (vor allem beim ARD):
    Eigene Mediatheken verbessern und ausbauen, so dass diese auch intuitiv bedienbar sind.

Kommentare sind geschlossen.