Neue Google Desktop Gagdets: YouTube, Google Mail und Google Docs

Desktop

In den letzten Wochen hat Google einige neue Gadgets für Google Desktop auf Windows und Linux veröffentlicht. Neben einer neuen Optik hat gibt es auch neue Funktionen.

YouTube
Das YouTube Gadget ist ein weiteres OpenSource Projekt von Google. Jeder der will, kann sich den Code anschauen und ihn auch verwenden. Das Gadget steht unter der Apache License 2.0.
Google selbst bezeichnet es als eine Präsentation der YouTube API.

Das Gadget zeigt die Featured Videos an. In den Einstellungen kann man das aber auch ändern. Es gibt eine Suchfunktion, mit der man sich fast jedes anzeigen lassen kann ohne auf YouTube selbst gehen zu müssen. Videos, die man nicht einbetten darf, werden vom Gadget erkannt und dann automatisch auf der Seite des Videos bei YouTube abgespielt. Unter dem Video werden die Infos zum Video angezeigt.

» Ankündiung
» Download

Google Mail
Das Google Mail Gadget for Google Desktop ist vor allem optisch überarbeitet worden, doch auch hier findet man einige Funktionen, die Google Mail im Browser bietet. Ohne den Browser zu öffnen, werden Mails angezeigt und man kann auf diese Antworten oder weiterleiten. Wenn man schnell eine Mail verfassen will, kann man dies über Compose tun. Hier schlägt das Gadget wie die online Version beim eingeben der Mail-Adresse Kontakte vor.

Momentan gibt es das Gadget nur auf Englisch.

» Ankündiung
» Download

Docs
Auch von Google Docs hat Google ein neues Gadget for Google Desktop veröffentlicht. Nachdem einloggen listet das Gadget alle Dokumente der Reihe nach auf wie sie das letzte Mal geändert wurden. Aber auch das Sortieren nach Namen ist möglich. Neben der Suche findet man auch einen Uploader. Dieser lädt per Drag und Drop Dokumente hoch. Unterstützt werden alle Formate, die Google Docs in seiner Online Version verstehen kann (.txt, .doc, .rtf, .odt, .sxw, .ppt, .pps, .csv, .xls, .ods)

Leider werden die Dokumenten momentan noch im Browser geöffnet.

» Ankündiung
» Download

Für den Januar hat Google bereits ein neues Gadget für den Calendar gekündigt.

Teile diesen Artikel: