Neues Google Mail Feature im Anmarsch: Google Mail SMS – vorerst nur in den USA

Google Mail

Google hat gestern damit begonnen ein neues Feature für Google Mail in den USA zu veröffentlichen. Das Feature eröffnet beim Google Mail Chat eine neue Möglichkeit. US-Nutzer können nun einem Kontakt per Mail, via IM und jetzt auch per SMS eine Nachricht schicken.

Wie die Hilfe erklärt, findet man im Pop Up Fenster neben Mail und Chat auch Send SMS. Danach muss man die Handynummer eintippen und dann seine Nachricht. Wie es weiter heißt, kann man das Feature auch außerhalb der USA nutzen, wenn man dieses in den Einstellungen zum Chat manuell aktiviert hat. Bei mir gibt es diese Option nicht.

Das Feature hat Google gut durchdacht: Möchte man nicht mit solchen SMS belästigt werden kann man das unterbinden. Auch versucht Google dem Missbrauch vorzubeugen.

Wie es mit der Finanzierung aussieht ist offen. Winfuture vermutet, dass Google Werbung in den Textnachrichten anzeigt.
Das sehe ich aber ganz anders: Google bietet kostenlose SMS bei Google Calendar in vielen Ländern an. Weshalb sollte Google nun bei Google Mail das Feature mit Werbung versehen?

Wann und ob das Feature auch in weitere Ländern kommt ist noch nicht bekannt. Auch hat Google noch keine offizielle Ankündigung veröffentlicht. Allerdings sind die Hilfen zu diesem Thema schon online (ganz unten bei Learn More).

Dieser Screenshot zeigt wie die SMS aussieht:

Wenn jemand per SMS antwortet, wird diese in Google Mail angezeigt und wie die normalen Chats im Protokoll gespeichert. Eine Option das zu unterbinden gibt es laut Google nicht.

Auch ist interessant, dass Google in der Hilfe erwähnt, dass man die SMS Funktion auch unter dem Menüpunkt Videos & more finden kann. Da eröffnet sich natürlich die Frage ob man im Google Mail Chat bald auch via Webcam chatten kann.

[GoogleOS]

Update:
Inzwischen gibt es ein Posting von Google. Darin heißt es, dass man das Feature wegen Bugs wieder aus den Labs entfernt hat. In den kommenden zwei Wochen sollen diese aber behoben werden und dann soll das Google Mail Labs Experiment wieder verfügbar sein.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Neues Google Mail Feature im Anmarsch: Google Mail SMS – vorerst nur in den USA

  • „Google bietet kostenlose SMS bei Google Calendar in vielen Ländern an. Weshalb sollte Google nun bei Gmail das Feature mit Werbung versehen?“

    Weil GMail von wesentlich mehr Menschen genutzt wird als der Calender. Das bedeutet wahrscheinlich auch wesentlich mehr SMS und damit wesentlich mehr Kosten.

    Aber dennoch denke ich nicht, dass sie Werbung einblenden in SMS. Das ist doch schon viel früher mal gescheitert :). Naja obwohl, damals auch nur wegen der steigenden SMS-Preise…

  • Wer braucht denn in den nächsten Jahren noch SMS, wenn man mit jedem Handy seine E-Mails abrufen kann. Es ist, als würde Apple in den iPod einen Schallplattenspieler integrieren.
    Zum anderen Frage ich mich gerade wieder, warum neue Features immer zuerst in US erscheinen. Warum wirt sowas nicht mal von den Googlern in Deutschland entwickelt und dann logischer Weise auch zuerst in D getestet?

  • Ich frag mich auch, aus welchem Grund man die SMS-Funktion ausgräbt.

    Eine Nachricht, gefangen in 160 Zeichen für 19 cent vs. E-Mail für umsonst (falls im Vertrag integriert).

  • SMS über GMail wäre für mich nur interessant, wenn die Nachrichten nichts kosten würden. Schließlich kann ich ja sonst mein Handy nutzen

    Google sollte lieber mal über eine Fax-Funktion in GMail nachdenken. Das wäre sinnvoller.

Kommentare sind geschlossen.