Googles 404-Seite: Redesign nötig?

Google
Rusty Brick von Seroundtable hat sich über Googles 404-Seite Gedanken gemacht, und fragt sich warum diese wahrscheinlich doch sehr häufig angezeigte Seite nicht besser genutzt wird. Seiner Meinung nach könnte Google hier einige Produkte, allen voran die Websuche, prominent bewerben und sinnvoll einsetzen. Dazu wird es aber, aus gutem Grund, sicherlich nie kommen.

Natürlich könnte Google statt der einfachen Fehler-Seite direkt die Websuche aufrufen und das entsprechend angeforderte Dokument suchen. Oder aber man könnte den User auf eine Seite mit einer Liste von Google-Diensten weiterleiten, was natürlich am effektivsten wäre. Doch das einzige was Google anzeigt ist ein Logo aus bunten Buchstaben (nicht als Grafik) und die angeforderte Datei – eine aussagekräftige Fehlermeldung fehlt.

Designed for DAUs
Ich denke der Grund für diese Fehlerseiten ist, dass auch der letzte DAU sofort erkennen soll dass er sich nicht auf einer „echten“ Website befindet sondern quasi nur eine Fehlermeldung liest. Genau aus diesem Grund wird wohl auch das Logo nicht als Grafik angezeigt. Einerseits erkennt man durch diese bunten Buchstaben sofort dass hier etwas nicht stimmt, und andererseits erkennt man auch sofort dass man sich auf einer Google-Seite befindet.

Angenommen Google würde jetzt da oben ein Logo, einen aussagekräftigen Fehlertext und eventuell eine Liste der Services oder zur Websuche anbieten – dann würde es viel zu lange dauern bis DAUs merken dass da etwas schief gelaufen ist. Wie oft habe ich andere dabei beobachtet wenn sie mal wieder eine Yahoo! Geocities-Seite aufrufen die nicht mehr existiert. Die Fehlermeldung wird einfach übersehen und der User denkt dass er sich auf der aufgerufenen Website befindet…

Für die 404-Seite gilt also genau wie für die Startseite: Sie ist funktionell, zeigt nur die wirklich benötigten Informationen und kann von jedem DAU bedient werden. Also wird sie so bleiben wie sie ist 😉

» Artikel bei Seroundtable


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Googles 404-Seite: Redesign nötig?

  • Danke für den Hinweis Nikolas 😀
    Wir hatten mal ne richtige 404-Seite, ist mir garnicht aufgefallen dass die weg ist… weiß garnicht wie abhanden gekommen ist *g*

    Werd in den nächsten Tagen mal eine bessere basteln.

  • Wie wäre es denn mit einer „Was suchen Sie denn hier“-Seite? Mit netter Google-Suchbox?

    Trotzdem sollte dem Besucher klar gemacht werden, dass er hier nicht das findet was er vorher gesucht hat (aber das suchen kann, was er gerne finden wollte).

  • ich denke schon, dass hier potenzial verschenkt wird.
    dass jeder „DAU“ versteht, dass er auf einer fehlerseite gelandet ist, lässt sich mit einer entsprechenden gestaltung auch dann erreichen, wenn man trotzdem zusätzlich noch auf andere angebote hinweist. kommt halt auf den gestalter an 😉

  • Warum Angebote? Google ist funktionell.
    Ne Suche waere sinnvoll zusaetzlich, die Beschraenkung auf Text IST sinnvoll aus Kompatibilitätsgründen.

    Aber bitte keinen Angebotswahn, an dieser Stelle auch net im halbwegs dezenten Google-Stil 😀

  • Der einzige Sinn dieser schlichten Seite ist es die Serverbelastung möglichst gering zu halten. Natürlich hat Google hunderttausende von Servern, man möge sich aber auch vorstellen wieviele User unbeabsichtigt oder mutwillig die 404-Seite zu gesicht zu bekommen.

    daher auch das Logo als Text (=> Traffic)

Kommentare sind geschlossen.