Google Apps for Education

Google Apps for your Domain
Google Apps for your Domain öffnet sich jetzt auch für Universitäten: Als einer der ersten Partner nutzt die Universität von Arizona das umbenannte Angebot Google Apps for Education. Damit stehen nun allen Studenten die 4 bisher angebotenen Produkte Google Mail, Calendar, Talk und der Page Creator zur eigenen Benutzung bereit.

Bis auf die Umbenennung für die Universitäten gibt es keinen Unterschied zu den normalen Apps for your Domain-Accounts, auch der Speicherplatz wird für die Studenten nicht erweitert. Das interne eMail-System das die Universität vorher benutzt hat wird bis zum Januar 2007 komplett auf Google Mail umgestellt werden, die Studenten haben aber schon jetzt die Möglichkeit umzusteigen.

Dies ist wirklich ein sehr guter Schritt von Google. Schließlich gewöhnen sich die Studenten so an die Nutzung der Google-Dienste und werden sie auch in ihrem Privatleben nutzen und in ihre spätere Arbeitswelt mit hineintragen. Genauso schafft es Microsoft auch mit seinen Schulversionen dass alle Schüler den Umgang mit Windows lernen – und so die Umstiegsquote nur sehr niedrig ist.

» Google Apps for Education
» Ankündigung im Google-Blog
» Ankündigung auf der Universitäts-Homepage mit weiteren Details


Teile diesen Artikel: