Onlinespeicher von Google?

Auf dem Analystentreffen im Googleplex sind Hinweise aufgetaucht, wonach Google einen Onliner-Speicher für alle Dateien seiner User plant. Dazu zählen dann nicht mehr nur Mails, Homepages oder irgendwelche Artikel, sondern der komplette Festplatteninhalt.

Die User sollen also bald die Möglichkeit haben ihre lokale Festplatte zu schonen und alles via Internet zu verwalten – in Zeiten von DSL keine schlechte Idee. Natürlich haben dies schon andere viel früher gemacht, aber ich denke dass Google dabei mal wieder irgendetwas besonderes bieten kann.

Ähnliches tut Google bereits mit dem ablegen des Suchindexes von Google Desktop auf einem Google-Server. Man könnte dann sicherlich die Dateien noch besser verwalten als lokal, und hat natürlich ständigen Zugriff von überall auf der Welt.

Auf lange Sicht will Google die lokale Festplatte sogar abschaffen und alle Daten nur noch aus dem Internet laden. Nun müsste man nur noch ein Betriebssystem haben, dass sich aus dem Internet heraus starten kann, aber vielleicht arbeitet Google ja schon daran…

Siehe auch
» Google Mail als Notizblock und Datenspeicher nutzen

[golem]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Onlinespeicher von Google?

  • Also ich würde es total praktisch finden, wenn sie das einführen. Manche Dateien (wie z.b. exen von Firefox oder Talk) könnte man dann dort ablegen und müsste nicht dauernt Backups brennen.
    Dumm wäre nur, wenn die Server in der USA stehen, denn da darf die Regierung ja alle Datein einsehen… (verkehrte Welt!)

Kommentare sind geschlossen.