Bald Werbebanner in Suchergebnissen?

Laut einem Artikel der New York Times denkt man bei Google offen darüber nach die eigenen Suchergebnisse etwas „bunter“ zu gestalten, sprich: Blinkende Banneranzeigen zu starten. Ob man sich das in der Chefetage gut überlegt hat?

AOL will Werbeplätze für 300 Millionen Dollar bei Google buchen. Dieses umfasst eine kleine Box am Rand der Suchergebnisse die AOL-Werbung anzeigt und auch exklusive Links auf die AOL-Homepage. Die Werbung des Internet-Providers soll einzeln stehen, also gut sichtbar neben denen der „kleinen“ Werbekunden. Bei der Google Bilder-Suche und Froogle sollen sogar normale Werbebanner eingebunden werden. Frei nach dem Motto: Die Seiten haben eh soviel Grafik da stört ein Banner nicht…

So langsam sollte Google aufpassen das sie es mit der Werbung nicht übertreiben. Genau diese Werbefreiheit war das was damals die halbe (oder noch mehr) Internetwelt auf die Suchmaschine gelenkt hat. Neben den guten Suchergebnissen natürlich. Der Schritt mit AdSense und AdWords ware dann sehr klug, so verdient man einen Haufen durch Werbung ohne die eigene Seite damit zuzukleben. Doch sobald die ersten blinkenden Banner in den Suchergebnissen auftauchen dürfte Google wohl stetig User verlieren…

[golem.de]


Teile diesen Artikel: