Zur Verbesserung von Streetview: Google übernimmt Panorama-StartUp Digisfera

streetview 

Mit Streetview betreibt Google schon seit vielen Jahren ein Angebot, das eine ganze Reihe von statischen Bildern zu einem 360 Grad-Panorama zusammenfügt. Man sollte also meinen, dass Google genügend Expertise in diesem Bereich hat, doch nun hat man das StartUp Digisfera übernommen und möchte deren Erfahrungen und Software in das eigene Streetview-Projekt einbringen. Das 2011 gegründete StartUp ist unter anderem durch gigantische Panoramafotos bei der Fußball-WM 2014 bekannt geworden.


Digisfera betreibt unter anderem das Portal PanoTag, mit dem automatisch Panoramafotos aus sehr vielen einzelnen Aufnahmen erstellt werden können. Nach der Übernahme ist das Portal nun aber für neue Nutzer geschlossen worden, bestehende Kunden und Nutzer können den Dienst noch bis zum 31. Oktober 2016 weiterhin nutzen und großflächige Aufnahmen erstellen.

fifa-world-cup-panorama-digifera

Außerdem hat Digisfera auch die Software Marzipano entwickelt, mit der Nutzer Panorama-Fotos erstellen und als interaktive Web-Anwendung bereitstellen können – dadurch können dann ganz ähnliche Dinge wie etwa Streetview realisiert werden. Auch dieses Tool wird aber von dem Unternehmen nicht weiter entwickelt, sondern soll als Open-Source Software freigegeben werden. Warum Google dieses Tool nicht auch seinen eigenen Nutzern zur Verfügung stellen möchte, zumindest nach aktuellem Stand, ist nicht wirklich nachzuvollziehen.

Das Digisfera-Team soll nun das Streetview-Team verstärken und möglicherweise die Qualität der Aufnahmen bzw. deren Zusammensetzung verbessern. Interessant dabei ist vor allem, dass Google eigentlich selbst genügend Erfahrungen in diesem Bereich hat – wie man unter anderem auch durch die Panorama-Funktion von Google Photos sehen kann. Auch dort werden aus dutzenden von Fotos der Nutzer Zusammenhänge erkannt und diese automatisch zu einem Panorama zusammengefügt. Wir dürfen also gespannt sein, wie sich das Digisfera-Team nun genau in das Streetview-Projekt einbringen soll.

We’re excited to share that Digisfera is joining Google. We started Digisfera almost five years ago and have had the opportunity to work in many interesting projects involving 360º photography over the years. We’re excited to join the Street View team at Google to continue building great experiences using 360° photography.



Denkbar wäre natürlich auch, dass das Team direkt am Frontend arbeiten und die doch schon etwas angestaubte Oberfläche von Streetview auf Vordermann bringen soll. Zwar ist die Bedienung von Streetview sehr intuitiv und kann kaum anders gestaltet werden, aber der Wechsel zwischen einzelnen Aufnahmen könnte noch etwas flüssiger ablaufen – womit dann natürlich wieder das Marzipano-Tool ins Spiel kommt.

Ob alle Entwickler von Digisfera zu Google wechseln ist derzeit nicht bekannt, auch der Kaufpreis wurde nicht bekannt gegeben.

[heise]



Teile diesen Artikel: