OK Google: Google Now kann jetzt auch Nachrichten per WhatsApp, Viber & Co. verschicken

google 

Schon seit langer Zeit lassen sich über Google Now per Sprachbefehl diktierte Nachrichten an Kontakte senden – doch bisher wurde dabei nur die standardmäßige SMS-App und Google Hangouts unterstützt. Vor wenigen Stunden hat Google nun verkündet, dass man ab sofort auch einige weitere populäre Messaging-Apps wie WhatsApp per Sprache steuern bzw. über diese eine Nachricht versenden kann. Aktuell funktioniert das ganze allerdings nur in englischer Sprache.


Das Versenden von Nachrichten per Sprachbefehl gehört sicherlich zu den am häufigsten verwendeten Funktionen der Sprachsteuerung und funktioniert auch relativ problemlos mit den Standard-Apps. Dazu reicht ein einfacher Aufruf von „Ok Google, send a Text to John“ – und schon wird die standardmäßige SMS-App aufgerufen und diese Nachricht kann dann direkt versendet werden. Dies wird auch in Zukunft so bleiben, doch nun lässt sich auch noch per Sprache festlegen mit welcher App diese Nachricht versendet werden soll.

google now voice

Ab sofort ist es nun auch möglich etwa eine WhatsApp-Nachricht mit der einfachen Aufforderung „OK Google, send a WhatsApp Message to John“ zu verschicken. Anschließend öffnet sich dann ein weiteres kleines Eingabefenster – das aber direkt innerhalb von Google Now und nicht in der angeforderten App aufgerufen wird – und es kann der gewünschte Text diktiert werden. Natürlich sollte man auch noch einmal überprüfen ob der richtige Kontakt ausgewählt worden ist – aber wenn dies in der Vergangenheit mit anderen Apps gut funktioniert hat, sollte es auch bei den alternativen Apps kein Problem geben.

Unterstützt wird derzeit neben WhatsApp auch noch Viber, WeChat, Telegram und auch NextPlus. Alle sind direkt in Now integriert und werden in der gleichen Funktionsweise genutzt. Wenn die Nachricht gesendet wurde, wird dies noch einmal in einer separaten Karte bestätigt – die dann entweder geschlossen werden oder der entsprechende Chat aufgerufen werden kann. Für längere Konversationen ist das ganze also nicht geeignet, sondern eher nur für eine kurze Statusmeldung wenn man mal gerade keine Hand frei hat oder keine Zeit um das ganze händisch einzutippen.



Das ganze funktioniert derzeit nur in der englischen Version der Apps und auch nur dann wenn man jeweils die neuste Version installiert hat. Die Unterstützung der Funktion von Now wird serverseitig ausgerollt, so dass es alle Nutzer schon jetzt haben sollten – eine APK-Datei gibt es daher nicht zum Download. Die Entwickler versprechen aber auch, dass die Unterstützung schon sehr bald auch für andere Sprachen ausgerollt werden soll. Da das Versenden innerhalb von Hangouts oder per SMS auch auf Deutsch möglich ist, gibt es auch keinen wirklichen Grund warum man dies länger hinauszögern sollte.

» Ankündigung im Inside Search-Blog



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “OK Google: Google Now kann jetzt auch Nachrichten per WhatsApp, Viber & Co. verschicken

  • Habt ihr schon eine Idee, wann dieses feature endlich nach Deutschland bzw auf deutsch verfügbar ist? 😉

Kommentare sind geschlossen.