Google Sheets / Tabellen: Update bringt Verbesserungen bei der Datenauswertung, Diagrammen & Zellschutz

docs 

Google hat ein relativ großes Update für Sheets im Browser ausgerollt, dass vor allem die Arbeit und die Auswertung der eingegebenen Daten verbessert und mit vielen neuen Funktionen ausstattet. So lassen sich Daten jetzt noch einfacher sortieren, Diagramme tiefer bearbeiten und auch an der gemeinsamen Arbeit mit einem anderen Nutzer an einer Tabelle gibt es eine neue Funktion, die vor einem zu großen Chaos warnen kann.


Daten eingeben & auswerten
sheets data
Schon bisher war die Eingabe von Formeln in der Tabelle relativ übersichtlich gestaltet und wurde durch farbenfrohe Umrandungen der betroffenen Zellen und einer Autovervollständigung sehr einfach gehalten – aber jetzt erweitert man diesen Komfort noch weiter: Schon bei der Eingabe einer Formel wird jetzt das Ergebnis angezeigt das anschließend in der Zelle stehen wird. Natürlich kann sich dies immer wieder ändern, wenn sich auch andere Zellen ändern, aber die Vorschau zeigt den aktuellen Wert an.

Hat man bereits eine ganze Reihe von Daten eingegeben, lassen sich diese jetzt einfacher auswerten. Dazu können diese einfach markiert und dann mit der neuen Filter-Funktion bearbeitet werden. So lassen sich einzelne Werte herausfiltern oder auch die gesamte Liste aufsteigend oder auch absteigend sortiert werden. Außerdem werden auch die Pivot Tables jetzt noch sehr viel besser unterstützt und kommen hier ebenfalls nun zum Einsatz.

Diagramme bearbeiten
sheets diagramm
Diagramme können sehr bei der schnellen Auswertung von langen Datenketten helfen, und auch diese können nun noch weiter bearbeitet werden: So lassen sich jetzt die Werte einer Säule oder eines Punktes im Diagramm auch direkt in der Grafik anzeigen. So erspart man sich den ständigen Blick auf die Leiste in der Legende um die genauen Daten zu erfassen. Bisher wurden diese auch schon angezeigt, wenn man mit dem Cursor darüber gefahren ist.

Als weitere Option kann nun auch die Darstellung der einzelnen Werte geändert werden. So lässt sich etwa bei einem einfachen Liniendiagramm jetzt die Anzeige der Datenpunkte hervorheben, etwa durch die Auswahl von Sternen oder einer anderen Form.

Einzelne Zellen schützen
sheets zellenschutz
Schon bisher ließen sich einzelne Zellen gegen die Bearbeitung durch Dritte schützen, was vor allem dann nützlich ist wenn man gleichzeitig mit einer anderen Person eine Tabelle bearbeitet. Jetzt lässt sich das ganze aber auch etwas entschärfen, so dass man dem anderen doch die Möglichkeit geben kann etwas daran zu ändern. Dem anderen Nutzer kann eine Warnung angezeigt werden, dass er diesen Wert nicht bearbeiten sollte, die Möglichkeit besteht aber dennoch. Diese Funktion lässt sich für jede Zelle einzeln anwenden.



Android-App
Die Möglichkeit zum Schutz von einzelnen Zellen bzw. die Information darüber wird auch direkt in der Android-App eingeführt – was natürlich auch Sinn macht, falls der Dritte zur Bearbeitung die App benutzt. Die weiteren Funktionen stehen derzeit nur auf dem Desktop zur Verfügung, könnten aber schon bald auch in der App nachgereicht werden. Insbesondere im Bereich der Diagrammbearbeitung hat die Android-App noch sehr viel Nachholbedarf. Auch dieses Update wird in den nächsten Tagen ausgerollt, kann aber jetzt schon bei APK Mirror heruntergeladen werden.

» Ankündigung im Google-Blog
» Bericht bei Android Police



Teile diesen Artikel: