Rollout: Googles Sprachsuche kann jetzt auch Hangouts-Nachrichten verschicken

hangouts 

Mit den Sprachbefehlen der Google-App für das Smartphone lassen sich schon seit längerer Zeit SMS oder E-Mails verschicken, und jetzt könnte es Google endlich auch geschafft haben die Unterstützung für eigene Hangouts-App zu integrieren. Offiziell wurde die neue Möglichkeit zwar noch nicht angekündigt, bei vielen Nutzern funktioniert es aber seit einigen Stunden – zumindest in englischer Sprache.


Wer nur schnell eine kurze Meldung per SMS oder Mail verschicken möchte, kann dies durchaus über die Sprachsuche machen, die mittlerweile eine sehr hohe Erkennungsquote hat – so dass kaum noch Fehler ausgebessert werden müssen. Selbst wenn man in einem Zug den Befehl gibt, den Empfänger nennt und den Text vorliest, erkennt die App die Informationen sehr gut und kann die entsprechenden Felder vorher ausfüllen. Einen automatischen Versand gibt es aber noch nicht, der Nutzer muss stets noch einen Blick auf das Formular werfen bevor es abgesendet wird.

Google Hangouts Message

Viele US-Nutzer können nun seit wenigen Stunden auch den Sprachbefehl „Send Hangouts Message“ nutzen und eine Nachricht über den hauseigenen Messenger bzw. SMS-App senden. Durch den einfachen Befehl wird ein Hangouts-Formular geöffnet und direkt in der Such-Oberfläche angezeigt. Auch hier lassen sich die Befehle aber wieder kombinieren, so dass der Nutzer den Empfänger und den Text gleich zusammen und ohne Pause mitteilen kann. Aber auch hier hat der Nutzer wieder die Endkontrolle und muss dennoch noch einmal auf Senden klicken.

Spannend an dieser Entwicklung ist nun, dass diese Unterstützung schon bald auch auf Android Wear und den Smartwatches integriert werden könnte. Dazu ist es nur noch ein kleiner Schritt, so dass es tatsächlich bald ausreichen könnte einen kleinen Befehl in die Uhr zu sprechen und schon ist die Nachricht auf dem Weg. Wenn diese nun noch automatisch abgesendet wird, ohne die nachträgliche Kontrolle, wird das ganze natürlich noch einmal bequemer. Natürlich bleibt dabei aber auch immer das Risiko, dass die Nachricht vielleicht falsch verstanden oder an den falschen Empfänger gesendet wurde.



Aktuell taucht diese Möglichkeit bei immer mehr US-Nutzern auf, wird also gerade ausgerollt. Auf meinen Geräten und Accounts konnte ich bisher, auch nicht in englischer Sprache, noch keine Hangouts-Nachricht per Sprache verschicken. Da Google das ganze noch nicht offiziell angekündigt hat, ist noch nicht bekannt ob die Funktion weltweit für alle Sprachen oder vorerst wieder nur US-only ausgerollt wird.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: