Kampagnen-Verwaltung am Smartphone: Google AdWords gibt es jetzt auch als Android-App

adwords 

Für nahezu jedes Angebot von Google gibt es auch eine dazugehörige App, doch ausgerechnet die wichtige Cash-Cow AdWords blieb die große Ausnahme – bis jetzt. Gestern hat Google die erste Version der offiziellen AdWords-App für Android vorgestellt, die vor allem für die Einsicht in aktuelle Statistiken und Kennzahlen genutzt werden kann. Auch kleinere Änderungen an aktuell laufenden Kampagnen sind direkt aus der App heraus möglich.


Googles wichtigste Einnahmequelle AdWords war bis vor einigen Jahren ein wahres UI-Monster und benötigte zur Nutzung aller Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten fast schon ein abgeschlossenes Studium. Im Laufe der letzten Jahre hat sich dies dann stetig verbessert und die gesamte Oberfläche wurde neu organisiert, Funktionen zusammen gefasst und selbsterklärender gestaltet. Jetzt gibt es endlich auch eine dazugehörige App, so dass man als Inserent nun noch schneller reagieren kann.

AdWords Android App

Die AdWords-App bietet direkt nach dem Start und der Einrichtung einen schnellen Überblick über die aktuell laufenden Kampagnen und deren Kennzahlen. Sowohl die Anzahl der Einblendungen, die Click-Through-Rate und auch das dabei verbratene Budget sind auf einen Blick ersichtlich und mit Diagrammen zum besseren Verständnis unterlegt. Direkt in der Übersicht lässt sich auch der Datumsbereich einschränken, auf den sich die Daten beziehen sollen. Wer mehr Details benötigt, kann tiefer in die Untermenüs einsteigen und sich diese ebenfalls anzeigen lassen.

AdWords Android App

Einige wenige Einstellungen wie das tägliche Budget einer Kampagne oder den sofortigen Stopp bzw. Start einer Kampagne lassen sich auch direkt in der App vornehmen, um sehr schnell und zeitnah reagieren zu können. Außerdem werden Vorschläge zur Optimierung einer Kampagne auch in der App angezeigt und können von dort direkt umgesetzt werden. Allerdings hat die App auch Grenzen und kann zumindest zum derzeitigen Zeitpunkt keine tieferen Details einstellen und auch noch keine neue Kampagne starten. Ob dies in der zukünftigen Version geplant ist gibt Google leider nicht bekannt, man darf aber davon ausgehen dass diese Funktionen nachgereicht werden. Immerhin profitiert Google direkt davon, wenn eine Werbekampagne auch mal unterwegs vom Smartphone aus gestartet werden kann.



Mit dieser App hat Google endlich sein Angebot vervollständigt und bietet für Webmaster nun eine weitere wichtige Ressource an. Die Analytics-App zur Messung der Besucherströme ist schon seit längerer Zeit verfügbar und auch die AdSense-App zur Anzeige der Einnahmen durch Werbebanner dürfte jeder Webmaster bereits auf seinem Smartphone haben. Das einzige was jetzt noch fehlt ist eine App-Version der Webmaster Tools, mit AdWords hat Google aber schon einmal eine wichtige Lücke geschlossen.

» Google AdWords im Play Store
» Ankündigung im AdWords-Blog



Teile diesen Artikel: