Google Inbox: Jeder bestehende Nutzer bekommt drei Einladungen

inbox 

Es liegt in der Natur des Menschen, das Angebote mit einem Einladungs-System automatisch interessanter wirken als alle anderen. Diesen Trick hat Google schon des öfteren genutzt und setzt auch beim neuen Posteingang Inbox wieder auf diese Guerilla-Marketing. Das zeigt Wirkung und es gibt wieder einen regelrechten Run auf die begehrten Einladungen. Jetzt öffnet Google das Angebot etwas weiter und gibt jedem Nutzer die Möglichkeit, drei weitere Personen einzuladen.


Schon vor über 10 Jahren hat Google bei der Einführung von GMail auf ein Einladungs-System gesetzt und das eigene Mail-Angebot damit schnell verbreitet und den Nutzern der ersten Stunde ein Gefühl von Exklusivität gegeben. Da dies so gut funktioniert hat, hat man diesen „Trick“ später auch beim Social Network Orkut und dem Spiel Ingress wiederholt. Und jetzt setzt man bei Inbox wieder auf dieses System – mit großem Erfolg.

Google Bigtop

Während die Nutzer der ersten Stunde bisher die Möglichkeit hatten, eine Reihe von Personen zu Inbox einzuladen, konnten alle neu dazu gekommenen bisher niemanden einladen. Jetzt gibt Google jedem bestehenden Nutzer drei Einladungen, so dass sich die Zahl der Nutzer theoretisch nun vervierfachen kann. Außerdem schickt auch Google selbst immer wieder einen großen Haufen Einladungen heraus, so dass in den nächsten Tagen wohl jeder interessierte Nutzer einen Zugang zu Inbox haben dürfte.

Findige Nutzer haben diese Exklusivität in den letzten Tagen ausgenutzt, und haben ihre Einladungen weiter verkauft. Bei eBay gingen Auktionen mit einem Volumen von 150 Dollar zu Ende – und das einzig und allein für eine Einladung zu einem kostenlosen Google-Produkt, die man ohnehin in den nächsten Tagen und Wochen auf einem anderen Weg hätte bekommen können. Möglicherweise hat Google auch aus diesem Grund nun die Geschwindigkeit erhöht, um solchen schwarzen Schafen keine Chance zu geben.



Derzeit ist noch nicht ganz klar, ob die jetzt neu eingeladenen Nutzer ebenfalls wieder drei Einladungen bekommen. Sollte dies der Fall sein, wird sich das ganze natürlich sehr schnell potenzieren. Sollten diese keine haben, dürfte Google aber wohl spätestens in einigen Tagen diesen Nutzern ebenfalls welche zur Verfügung stelen. Ich habe nun ebenfalls drei Einladungen zu vergeben, gebt einfach einen Kommentar mit eurer Mail-Adresse in den Google+ Kommentaren ab. Die ersten drei lade ich ein.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: