Dreist kopiert: Bing testet Google-ähnliches Design inklusive Knowledge Graph

search 

Dass Google und Microsoft in diesem Leben keine Freunde mehr werden dürfte jedem klar sein, aber das hindert beide Unternehmen natürlich nicht daran sich stets beim anderen etwas abzuschauen und die besten Ideen in die eigenen Produkte zu übernehmen. Vor allem im Bereich der Suchmaschine hat sich Bing schon des öfteren schamlos bei Google bedient – und schon bald könnte es wieder so sein. Derzeit testet Microsoft ein Bing-Design, das dem von Google zum verwechseln ähnlich sieht.


So wie Google, führt auch Microsoft regelmäßig Tests mit bestimmten Nutzern durch um neue Funktionen oder ein anderes Design und dessen Auswirkungen auf Klickverhalten und die Nutzungsgewohnheiten zu überprüfen. In den meisten Fällen gehen die Ergebnisse aus solchen Experimenten in das spätere Produkt-Design ein, und Bing könnte dann schon bald tatsächlich bald so aussehen wie der größte Konkurrent. Erst auf den zweiten Blick fallen Unterschied aus.

Google Websuche:
Google

Bing Websuche:
Bing

Lässt man den Header inklusive dem Logo der Suchmaschine weg, könnte man wohl auf einen ersten schnellen Blick nicht mehr feststellen ob man nun Bing oder Google vor sich hat. Nicht nur dass die Farbgebung, Einrückung und die gesamte Navigation seit Jahren der von Google mehr als ähnlich sieht, jetzt ist auch der beliebte Knowledge Graph noch bei Microsofts Suchmaschine aufgetaucht. Bing platziert diesen an exakt der gleichen Stelle, statt der Werbebanner, und hat auch einen sehr ähnlichen Aufbau gewählt.

Bing Design

Im oberen Bereich befindet sich jeweils ein Bild oder Logo inklusive Überschrift, gefolgt von einem kurzen Begleittext und darunter einigen Fakten zum gesuchten Objekt oder einer gesuchten Person. Da die Daten natürlich aus der gleichne Quelle stammen – Google will ja nun das gesamte Web als Quelle anzapfen – sind die dargestellten Informationen natürlich inhaltlich gleich. Aber auch die darunter liegenden Vorschläge für ähnliche Suchanfragen sehen denen von Google doch täuschend ähnlich und es gibt sehr viele Überschneidungen.


Natürlich muss man auch sagen, dass Google sich ebenfalls schon bei Bing bedient hat und vor allem die Bildersuche vor einigen Jahren von Microsoft kopiert hat – die lag tatsächlich bei Google bis zur auferstandenen Konkurrenz durch Bing lange Zeit brach. Bing hingegen hat aber sowohl die Startseite als auch das komplette Design und vor einigen Jahren sogar den kompletten Suchindex von Google kopiert. Man darf gespannt sein ob das neue Design der Websuche tatsächlich so das Licht der Welt erblicken wird. Wer es testen möchte, kann dies mit einem Cookie-Trick tun. Die Beschreibung gibt es bei All Google Testing.

[All Google Testing]



Teile diesen Artikel: