Google Maps Navigation: Wichtige Verbesserung für die Routenplanung kommt; Verbrenner, Hybrid oder E-Auto?

maps 

Sowohl die Google Maps Navigation als auch die Routenplanung sind sehr populär und hat somit einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Verkehrsströme rund um die Welt. Schon im vergangenen Jahr wurden Routenplanung und Navigation um Features erweitert, die möglichst effizient sein sollen. Jetzt steht das nächste Update vor der Tür, das zwischen Motortypen unterscheiden und passende Routen zeigen soll.


google maps logo new

Google Maps hat im vergangenen Jahr ein Update erhalten, das einen dritten Faktor in die Routenplanung gebracht hat. Normalerweise entscheidet man sich zwischen der schnellsten oder der kürzesten Strecke, was bekanntlich nicht immer dieselbe sein muss. Die neue Variante ist die effizienteste Strecke, bei der am wenigsten Treibstoff benötigt wird. Wenn sich die Ankunftszeit nicht wesentlich von der kürzesten Route unterscheidet, wird diese sogar zuerst vorgeschlagen und als optimal eingestuft.

Filter nach Motortyp
Doch effizientes Fahren ist nicht nur von der Strecke, sondern auch vom Fahrzeug abhängig. Bisher hat das Verkehrsmittel bei Google Maps im Detail nämlich keine große Rolle gespielt – es gibt lediglich „Auto“. Wichtige Einstufungen für das eigene Fahrzeug lassen sich nicht hinterlegen, aber in naher Zukunft will man wohl mit der Einstufung nach Antrieb bzw. Motortyp beginnen. Nutzer sollen daher auswählen können, ob sie ein Benziner, Diesel, Elektroauto oder ein Hybrid fahren. Diese Auswahl soll optional und nicht unbedingt notwendig sein.

Bisher wurde diese Anpassung nur in einem Teardown entdeckt, doch darin ist nicht nur von der Auswahl zu lesen, sondern auch schon von der Ankündigung innerhalb der App. Daher dürfte es nicht mehr lange dauern, bis diese Funktion für alle Nutzer ausgerollt wird.

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket