Google Fotos: Neuer Bereich zur Wiederherstellung von gelöschten Vorschlägen des Assistenten ist da

photos 

Google Fotos ist nicht nur eine sehr starke Lösung zum Ablegen und Synchronisieren aller Fotos mit der Cloud, sondern die Plattform hilft den Nutzern auch immer wieder dabei, die schönsten Bilder aufzubereiten. Der integrierte Assistent erstellt ungefragt ständig neue Collagen, Animationen, Videos und andere Inhalte, die dem Nutzer vorgeschlagen und anschließend gespeichert werden können. Habt ihr einen solchen Vorschlag versehentlich entfernt, lässt dieser sich nun wiederherstellen.


google fotos logo

Google Drive: Neue Oberfläche für die Suchfunktion und alternative Startseiten kommen (Screenshots)

Der in Google Fotos integrierte Assistent hat gerade erst eine neue Heimat erhalten und könnte in Zukunft noch deutlich mehr automatisch erstellte Kreationen vorschlagen, die im „Für dich“-Tab gesammelt werden. Ruft man diesen Tab auf, gibt es je nach Intensität der Nutzung von Google Fotos sehr regelmäßig neue Vorschläge in Form von Collagen, Videos, Animationen oder auch mit speziellen Filtern bearbeiteten Fotos.

google fotos vorschlaege

Diese Vorschläge lassen sich direkt aus dieser Ansicht heraus aufrufen und im Vollbild als Vorschau ansehen. Anschließend hat man drei Möglichkeiten: Das Kunstwerk speichern, das dadurch in der eigenen Bibliothek gespeichert wird und so wie jedes andere Foto bzw. Video zur Verfügung steht. Die automatische Kreation verwerfen oder den gesamten Vorschlag einfach ignorieren und es sich später noch einmal überlegen. Weil sich die Karten am Smartphone auch einfach seitwärts wegwischen lassen, kann das sehr schnell geschehen. Und bevor man es merkt, ist der schöne Vorschlag verschwunden.



amazon music aktion

google fotos skipped suggestions

Ab sofort bietet die Google Fotos-App für Android die Möglichkeit an, einen bereits entfernten Vorschlag wiederherzustellen und somit erneut aufzurufen. Dafür gibt es einen neuen Punkt in den Einstellungen, unter dem alle bereits einmal präsentierten Werke gesammelt werden. Von dort lassen sie sich erneut ansehen und auch wiederherstellen, sodass sie anschließend wieder in den Vorschlägen auftauchen. Man kann es sich als eine Art Papierkorb vorstellen.

Weil der integrierte Assistent laut früheren Aussagen des Google Fotos-Teams lernfähig ist, sollte man diese Vorschläge auch ab und an einmal ansehen oder speichern. Wer sich über die Vorschläge freut, diese aber niemals speichert, sondern nach einmaligem Bestaunen wegwischt, könnte anschließend insgesamt weniger Vorschläge erhalten oder bestimmte Personen stark zurückfahren. Mit der neuen Option könnt ihr nun auch noch einmal viele ältere Einträge abrufen.

Leider ist nicht bekannt, wie viele Einträge dort vorgehalten werden bzw. ob es ein Zeitlimit gibt, bis die Vorschläge auch dort endgültig gelöscht werden. Aktuell ist die Funktion nur unter Android nutzbar, auf dem Desktop ist davon bisher nichts zu sehen.

» Google Drive: Neue Oberfläche für die Suchfunktion und alternative Startseiten kommen (Screenshots)

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.