Mobile Trends im Jahr 2019 wirken sich auf Google aus

google 

2019 beginnt und damit zugleich die Weiterentwicklung der mobilen Welt. Wir blicken auf die zurückliegenden Entwicklungen und darauf, welche Trends uns in den folgenden elf Monaten ins Haus stehen. Dazu gehören Multi-Purpose-Apps, Spiele, aber auch mobile Zahlungsoptionen.

Multi-Purpose-Apps auf dem Vormarsch

mpa
Einer der größten Trends des Jahres 2019 sind Multi-Purpose-Apps. – Quelle: Kaman Distribution via Twitter

Mit zunehmender Nutzung von Mobilgeräten in der Gesellschaft steigt nach wie vor ebenso der Bedarf an nützlichen Apps, die das tägliche Leben in welcher Art und Weise auch immer vereinfachen. So stieg der Umsatz mit mobilen Apps in Deutschland zuletzt weiterhin an und setzte damit einen Trend fort, der seit 2008 anhält. Lag der Gesamtumsatz vor 10 Jahren noch bei 2,8 Millionen €, so stieg er seitdem steil an, erreichte 2017 eine Summe von über 1,5 Milliarden € und wurde für das noch nicht ausgewertete vergangenen Jahr auf 1,58 Milliarden € geschätzt. Angesichts dieser Entwicklung lohnt es sich allemal, einen Blick auf die aktuellen Trends zu werfen, um zu analysieren, welche App-Charakteristiken derzeit besonders gefragt sind.

Auch Spiele und moderne Zahlungsoptionen florieren

viking

Strategie-MMOs wie Vikings: War of Clans liegen voll im Trend. – Quelle: OnlineVideoContests via Twitter



Vor allem die Gaming-Welt hat sich im letzten Jahr noch weiter in den mobilen Sektor hinein entwickelt. Schon die nach sechs Monaten angestellten Prognosen für das Geschäftsjahr 2018 zeigten, wie groß der Mobilmarkt mittlerweile geworden ist. Mit 51 % des Umsatzes erreichte die Kategorie „Mobile“ erstmals einen größeren Anteil als die Kombination aus PC und Konsolen. Der größte Markt für mobiles Gaming liegt unterdessen in Asien, genauer gesagt in China, das den Löwenanteil einnimmt. Insbesondere Massively Multiplayer Online (MMO) Games liegen dabei voll im Trend. Auch wenn Strategiespiele für PC aufgrund der oftmals komplexen Steuerung Jahre lang den Ton angegeben haben, zieht die Mobile-Welt deutlich nach: Mittlerweile können Spiele wie Vikings: War of Clans, Stormfall: Age of War und viele andere auch in der mobilen Version gespielt werden.

Insgesamt geht der aktuelle Trend der App-Benutzung heutzutage in Richtung Multi-Purpose-Apps, also all jene, die mehrere Zwecke zugleich erfüllen. Diese können Funktionen aller Arten sein, die beispielsweise mit der Payback-App nutzbar sind. Das umfangreiche Punktesystem ist in diversen Geschäften in ganz Deutschland einsetzbar. Zugleich kann sich der Nutzer seinen aktuellen Punktestand anzeigen lassen, mit den gesammelten Punkten Prämien bestellen und vieles mehr. Die App umfasst somit alles, was der Nutzer verbunden mit der Situation benötigt. Somit wird deutlich, wie einfach es der Nutzer dank guter Programmierung mit seiner App-Nutzung bei Google Play wirklich haben kann.

Ein letztes und sich immer weiter ausbreitendes Phänomen ist das Mobile Payment. Insbesondere Skandinavien nimmt hier eine Vorreiterrolle ein und lässt das Bargeld fast der Vergangenheit angehören. In Schweden sind es beispielsweise nur noch 1 % aller Zahlungen, die nicht per Karte oder mobiler App durchgeführt werden. Doch auch in Deutschland steigt die Bedeutung der mobilen Zahlungsoptionen im täglichen Leben. Solange die Sicherheit der Anwendungen gewährleistet wird, werden sich auch immer mehr Bundesbürger für die Nutzung interessieren. Insbesondere die Einführung von Apple Pay in Deutschland Ende des Jahres 2018 hat hier einen großen Einfluss und könnte das bisher noch sehr traditionelle Einkaufsverhalten der Bürger verändern.


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket