Endlich: Google Websuche und Google Play Music zeigen jetzt auch Songtexte in voller Länge

music 

Wenn man in der Google Websuche nach einem bestimmten Künstler oder Song sucht, bekommt man in den meisten Fällen eine Knowledge-Graph-Karte mit einigen Informationen inklusive Links zu den dazugehörigen Musikvideos auf YouTube. Sucht man aber nach einem Songtext, ist die ganze Sache nicht mehr ganz so einfach. Google hat das Problem nun erkannt und zeigt in Zukunft zu nahezu allen Songs auch die vollständigen Songtexte an.


Tatsächlich sind Songtexte heutzutage schwerer zu finden als die dazugehörigen Songs oder Musikvideos, und in vielen Fällen muss sich der Nutzer durch mit Werbung überladenen Webseiten und nervigen Popups quälen um an die Textzeilen zu gelangen. Als weitere Hürde führen viele Links auch nicht direkt zu den Ergebnissen, sondern nur zu einer weiteren Suchmaschine, die dann mit Glück auf den gewünschten Songtext verlinkt.

rickroll

Nachdem sich die Nutzer viele Jahre mit diesem Problem geplagt haben, hat Google nun reagiert und schafft Abhilfe: Durch eine Partnerschaft mit LyricFind erhält die Websuche nun einen Vollzugriff auf den gesamten Katalog des Unternehmens – und dieser ist gigantisch: Zwar werden keine absoluten Zahlen genannt, aber LyricFind enthält alle Songtexte der Künstler von mehr als 4.000 Plattenfirmen in 100 Ländern. Google hat diese Informationen jetzt lizenziert und kann sie so im Volltext in der Websuche anzeigen.

Schon seit längerer Zeit haben Nutzer immer wieder a href=“http://www.googlewatchblog.de/2014/12/google-websuche-play-music/“>vollständige Songtexte in der Websuche gesehen, dabei handelte es sich aber nur um Testläufe. Auch in Play Music soll diese große Auswahl von Songtexten schon bald zur Verfügung stehen. Da die Lizenz weltweit gilt, sollten die Songtexte schon bald auch in der deutschen Version der Websuche erscheinen.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.