Trotz massivem Rückgang: Microsoft verdient jährlich mehrere Milliarden Dollar mit Android

microsoft 

Es gibt nur wenige Unternehmen die mit Android wirklich viel Geld verdienen, aber der Krösus unter ihnen dürfte ausgerechnet Microsoft sein: Der Softwarekonzern, der mit Android eigentlich nichts zu tun hat, verdient durch Lizenzen für die im Betriebssystem verwendete patentierte Technologien jährlich mehrere Milliarden Dollar. Doch laut den letzten Quartalszahlen von Microsoft sind diese Einnahmen in den vergangenen Monaten stark gesunken.


Vor einigen Jahren hat Microsoft mit vielen großen Smartphone-Produzenten wie Samsung oder LG Lizenzverträge abgeschlossen, die für die Nutzung von Microsoft-Technologien im Betriebssystem notwendig werden. Für jedes verkaufte Android-Smartphone landen zwischen 5 und 15 Dollar auf Microsofts Konto – und dabei kamen allein schon im Jahr 2013 2 Milliarden Dollar zusammen. Detailliert ausweisen tut Microsoft diese Gewinne aber natürlich natürlich.

Android-Money

Microsoft versteckt die Einnahmen durch die Android-Gebühren hinter der Sparte „More Personal Computing“, in der sich neben den Android-Einnahmen auch noch einige andere Geschäftsbereich verstecken, die aber nicht näher aufgeschlüsselt werden. In den Anfang der Woche bekannt gegebenen Quartalszahlen ist der Umsatz dieses Bereichs um ganze 26 Prozent eingebrochen – und das dürfte zu großen Teilen auf sinkende Einnahmen durch Android zu erklären sein.

Es gibt zwei mögliche Gründe für den massiven Rückgang: Zum einen hat Microsoft nicht mit allen Smartphone-Herstellern solche Lizenzverträge abgeschlossen und die aufstrebenden chinesischen Hersteller wie Huawei müssen bis heute kein Geld nach Redmond abführen – und das bei stark steigenden Marktanteilen. Zum anderen könnte auch das Tauschgeschäft mit den Herstellern schuld am Rückgang sein: Wenn die Hersteller Microsoft-Software vorinstallieren bekommen sie von Microsoft einen Rabatt auf diese Gebühr – und auf dieses Angebot sind viele Produzenten eingegangen.



Wie viel Geld Microsoft genau mit Android verdient und mit welchen Herstellern Verträge zu welchen Konditionen geschlossen worden sind ist nicht öffentlich bekannt, aber die Geldquelle sprudelt natürlich trotzdem noch kräftig weiter. Insgesamt hat die Sparte 9,5 Milliarden Dollar Umsatz erwirtschaftet – wie viel davon von Android stammt ist nicht einsehbar. Microsoft dürfte aber immer noch eine ganze Stange Geld mit Android verdienen, die wohl 2-3 Milliarden Dollar schwer ist.

Da Microsoft auch ohne die Android-Einnahmen nicht am Hungertuch nagen muss, dürfte man diesen Rückgang verkraften können. Aber dennoch ist es zu erwarten, dass Microsoft bei weiteren Rückgängen einen neuen Angriff wagt und dann möglicherweise auch Googles ins Visier gerät. Zwar verwendet Google die MS-Technologien, doch den Vertrieb des Betriebssystems übernehmen die Hardware-Hersteller, deswegen müssen auch diese zahlen. Ob das aber auch in Zukunft so bleiben wird, bleibt abzuwarten.

[Der Standard]



Teile diesen Artikel: