Google Contributor: Programm zum Freikauf von AdSense-Bannern steht jetzt für alle Webseiten zur Verfügung [US-only]

adsense 

Um auf die immer weiter steigende Verbreitung von Werbeblockern zu reagieren und dem weiteren Verfall von Klickpreisen entgegen zu wirken, hat Google im vergangenen Jahr Contributor vorgestellt. Während sich das Programm im ersten halben Jahr nur in einer Testphase mit wenigen teilnehmenden Webseiten und Nutzern befand, wird es nun für einen deutlich größeren Kreis geöffnet. Allerdings steht Contributor derzeit nur für Nutzer aus den USA zur Verfügung.


Hinter Contributor steckt ein ganz einfaches Prinzip: Nutzer können sich dort anmelden und monatlich einen Betrag einzahlen um sich von Werbebannern freizukaufen. Je nach der Höhe des Betrags wird ein bestimmter Anteil an Werbebanner nicht mehr angezeigt und durch eine einfache Grafik ersetzt. Der Nutzer profitiert davon dass er weniger Werbung zu Gesicht bekommt und der Webmaster bekommt auch weiterhin seine Einnahmen über AdSense – die dann nicht mehr aus den Werbeklicks stammen sondern aus dem Contributor-Topf ausbezahlt werden.
Google Contributor
Während Contributor in der ersten Phase nur auf gerade einmal 10 Webseiten zur Verfügung stand, wurde das Programm schon vor einigen Monaten einmal ausgeweitet und steht nun für alle Nutzer in den USA und allen Webseiten zur Verfügung. An den Bedingungen des Programms hat sich während der Testphase nichts geändert: Der Nutzer kann einen Betrag zwischen 2 und 10 Dollar im Monat einzahlen und sieht dann 5 bis 50 Prozent weniger Werbebanner auf den Webseiten. Dabei hängt die Anzahl der Banner natürlich auch von der Anzahl der besuchten Webseiten ab. Wer täglich Hunderte Webseiten besucht hat sein Kontingent natürlich auch schneller aufgebraucht und wird schneller wieder Werbeanzeigen sehen.
contributor

Zu Beachten ist allerdings, dass das ganze nur für Google AdSense-Banner gilt – über alle anderen hat Google ja auch keine Kontrolle. Doch die wirklich lästigen Banner stammen in den meisten Fällen nicht von AdSense sondern von anderen Werbenetzwerken – so dass das Programm nicht unbedingt dazu beiträgt dass man nervigen Bannern entgeht. Ob der Nutzer dann tatsächlich noch dazu bereit ist bis zu 10 Dollar im Monat dafür zu zahlen dass der Werbebanner durch eines Dankesgrafik ersetzt wird, aber weiterhin den gleichen Platz einnimmt, bleibt dann abzuwarten.



Für die Webmaster die auf AdSense setzen ergibt sich der Vorteil, dass diese nun schon direkt bei der Anzeige des „Banners“ Geld überwiesen bekommen und nicht erst bei einem Klick. Zwar ist dieser Betrag deutlich geringer als bei einem richtigen Klick, aber insgesamt könnten die Einnahmen so noch einmal steigen – wenn denn genügend Nutzer an dem Programm teilnehmen. Wann Google das Programm auch in Europa und Weltweit anbieten wird ist derzeit noch nicht bekannt, denn derzeit ist es nur mit einer US-Kreditkarte möglich den Betrag zu zahlen. Über einen Start im eigenen Land kann man sich aber informieren lassen, so dass ein weltweiter Start zumindest zum aktuellen Stand geplant ist. Das Ausblenden der Banner allerdings funktioniert für US-Nutzer auch auf europäischen Seiten, so dass die Webmaster schon jetzt „betroffen“ sind.

» Google Contributor

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Contributor: Programm zum Freikauf von AdSense-Bannern steht jetzt für alle Webseiten zur Verfügung [US-only]

  • Das wird meinen Werbeblocker nicht ablösen, da viele Webseitenbetreiber es einfach mit der Werbung übertreiben.

  • Was für ein Quatsch. Ich zahle doch keine $10, damit mir die ein bisschen weniger Werbung angezeigt wird, die mich eh nicht stört… Die Google Werbung ist doch in der Regel eher unauffälig und stört mich zumindest gar nicht.

    Schlimm sind eben die Werbetreibenden, die einen weiterhin mit Popups, Layern, Sound oder ähnlichen nerven…

Kommentare sind geschlossen.