Android Lollipop: Verschlüsselung wird nun doch nicht standardmäßig aktiviert

android 

Noch vor dem offiziellen Release von Android Lollipop hatte Google angekündigt, dass die Daten auf dem Smartphone ab dieser Version standardmäßig verschlüsselt sein werden. Doch auch wenn das Betriebssystem dies vollständig und problemlos unterstützt, hat Google wohl die Rechnung ohne die Hersteller gemacht. Teilweise treten starke Probleme auf den Smartphones anderer Hersteller auf, so dass man sich nun zu dem Schritt entschlossen hat, die Verschlüsselung nun doch weiterhin optional zu halten.


Schon seit über drei Jahren bietet Android die Möglichkeit, das gesamte Smartphone zu verschlüsseln und so die Daten vor einem unbefugten Zugriff zu schützen, doch wohl nur die wenigsten Nutzer nutzen diese Möglichkeit – und noch weniger wissen von der Existenz dieser Funktion. Um die Sicherheit von Android zu erhöhen, hatte Googles ursprünglicher Plan vorgesehen, eben diese Verschlüsselung nun standardmäßig zu aktivieren und zur Selbstverständlichkeit zu machen – allerdings kam es dabei auf einer Reihe von Smartphones zu Problemen.

Android Lollipop

Google wird daran festhalten, die Verschlüsselung auf den Smartphones der Nexus-Serie standardmäßig zu aktivieren. Alle anderen Hersteller werden auch weiterhin die Wahl haben, ob sie ihre Smartphones mit oder ohne Aktivierung an die Nutzer ausliefern werden. Auch wenn der Hersteller sich gegen die Aktivierung entscheidet, hat der Nutzer aber natürlich auch weiterhin noch die Wahl ob er diese selbst nachträglich aktivieren möchte. Eine automatische Verschlüsselung nach dem Update auf Android Lollipop wird es nun also nicht mehr geben.

Auf einigen Smartphones, gerade die mit schwächerer Hardware, gab es bei der Verschlüsselung Probleme die die Systemleistung enorm belastet haben. Diese dürften tatsächlich so massiv gewesen sein, dass man sich nun für die komplette Kehrtwende entschlossen hat. Da Android auf allen Preis- und Qualitäts-Klassen von Smartphones läuft, ist es natürlich schwer eine solche Ressourcen-fressende Funktion standardmäßig einzuführen. Die Lösung wäre natürlich eine Hardware-Verschlüsselung, so wie es auch Apple auf dem neuen iPhone macht, aber dies liegt natürlich nicht in Googles Einflussbereich.



Aber der Grund für die deaktivierte Verschlüsselung ist nicht allein bei der Performance zu suchen: Auch das gerade erst vorgestellte Samsung GALAXY S6 wird mit die Verschlüsselung nicht standardmäßig aktiviert haben, obwohl es natürlich genügend Ressourcen für ein solches Feature mit sich bringt. Vorerst muss sich der Nutzer also weiterhin selbst um die Sicherheit seiner Daten kümmern. Eine Aufklärungskampagne von Google, die zeigt wie einfach diese Option in Android zu aktivieren ist, würde hier sicherlich einiges voranbringen.

[WinFuture]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Android Lollipop: Verschlüsselung wird nun doch nicht standardmäßig aktiviert

  • „doch wohl nur die wenigsten Nutzer nutzen diese Möglichkeit – und noch weniger wissen von der Existenz dieser Funktion“ – Äh, müßte es nicht umgekehrt sein?

    Logischerweise muß doch jeder der die Funktion benutzt diese auch kennen 🙂

Kommentare sind geschlossen.