Google Play Music: Upload von Musikdateien bald auch per Browser

music 

Google Play Music ermöglicht es seinen Nutzern nicht nur Millionen von Songs herunterzuladen oder zu streamen, sondern auch die eigene Musiksammlung hochzuladen und online zu verwalten. Um eine Musikdatei hochzuladen ist man bisher allerdings auf die App Music Manager angewiesen, die es bei weitem nicht für alle Plattformen gibt. Doch der Upload über den Browser steht nun kurz vor dem Start.


Neben dem unendlichen Speicherplatz für gekaufte oder gestreamte Musik, bietet Play Music auch Platz für bis zu 20.000 Eigene Musikdateien. Um diese Dateien in Play Music hochzuladen, ist man bisher auf den Music Manager angewiesen der einen oder mehrere Ordner überwacht und dessen kompletten Inhalt in die Datenbank hochlädt. Doch diese App gibt es nur für Windows, Linux und Mac OS. Keine Spur von Chrome, iOS oder gar Android.

Play Music

Nun ist im Sourcecode der Web-App ein Hinweis dafür aufgetaucht, dass der Upload schon sehr bald auch über den Browser stattfinden kann. Dazu kann die MP3 einfach per Drag & Drop in den Browser gezogen werden und wird dann automatisch zu Play Music hochgeladen. Auch ein Upload-Formular für Dateien auf dem Computer wird es geben. Den Music Manager dürfte es aber auch weiterhin geben, da dieser noch mehr praktische Funktionen bietet.

Mit dem Music Manager lassen sich mehrere komplette Ordner überwachen und alle neuen Musikdateien direkt und automatisiert zu Play Music hochladen – dadurch kann die lokale Musiksammlung stets auch Online aktuell gehalten werden, ohne an einen Upload denken zu müssen. Außerdem bietet er auch die Möglichkeit, direkt die gesamte selbst hochgeladene Musiksammlung wieder in einem Schwung herunterzuladen.

Play Music

Kurioserweise hat genau der Zwang zur Verwendung des Play Music Managers dazu geführt, dass der Upload mit dem hauseigenen Betriebssystem Chrome OS nicht nutzbar gewesen ist und der Nutzer stets auf ein alternatives Betriebssystem angewiesen war. Ob auch die App für Android und iOS demnächst eine Upload-Funktion bekommt, steht noch in den Sternen – wäre aber sicherlich wieder ein weiteres Killer-Feature für die App.



Warum Google den Upload per Browser nicht schon längst angeboten hat ist unklar, immerhin steht diese Funktion bei YouTube, GMail und auch dem Google Drive schon seit mehreren Jahren zur Verfügung. Wann die Funktion online geht ist ebenfalls noch unklar, es dürfte sich aber wohl nur noch um wenige Tage handeln bis die Musiksammlung komplett per Drag & Drop hochgeladen – und vielleicht auch heruntergeladen – werden kann.

[Google OS]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Play Music: Upload von Musikdateien bald auch per Browser

Kommentare sind geschlossen.