Google Glass: Mirror API zur Entwicklung von Web-Apps freigegeben

glass 

Bei Google Glass geht es jetzt Schlag auf Schlag: Nachdem die Tester neue Modelle bekommen haben und vor wenigen Tagen die Entwickler-SDK freigegeben wurde, hat Google nun auch die Mirror API freigegeben. Mit dieser API lassen sich einfache Web-Apps für die Cyberbrille entwickeln, die direkt auf Googles Servern laufen.


Wer auf Google Glass vertreten sein will, muss nicht gleich eine umfangreiche App dafür entwickeln, sondern kann sich auch via Mirror API vor die Augen der Nutzer bringen. Die API stellt eine Schnittstelle zwischen den Google-Servern und dem Entwickler bzw. dessen Webseite da, die Weiterleitung an die Endgeräte bleibt, um Spam vorzubeugen, Google vorbehalten.

Google Glass 2.0 mit Earbud

Durch die Mirror-API lassen sich Web-Apps relativ leicht auf die Brille bringen, dafür müssen sie aber auch mit eingeschränkten Möglichkeiten klar kommen. Der Zugriff auf die physischen Informationen der Brille wie etwa die diversen Sensoren ist durch die Abschirmung über den Google-Server nicht möglich und wird wohl auch in Zukunft nicht ermöglicht werden.

Die Freigabe der API bedeutet nun einen weiteren Schritt in Richtung der finalen Freigabe und die bevorstehende Markteinführung, die aber in diesem Jahr definitiv nicht mehr zu erwarten ist.

» Mirror API

[futurezone]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Glass: Mirror API zur Entwicklung von Web-Apps freigegeben

Kommentare sind geschlossen.