Pwnium 2: Google zahlt 60.000$

chrome 

Google hat Mitte August zum Pwnium 2 aufgerufen, der seit heute stattfindet. In diesem Wettbewerb sollen Lücken in Chrome gemeldet werden, die Google dann in der Regel zeitnah schließt. Die erste Lücke ist schon gefunden und der Entdecker bekommt nun 60.000$.

22.0.1229.94 lautet nun die Versionsnummer für Windows, Mac und Linux im Stable Channel. Pinkie Pie bekommt von Google nun 60.000 US-Dollar ausgezahlt.

Google sei froh über den Erfolg des Pwnium 2 und auch darüber, dass man so Chrome noch sicherer machen könne. Details zu den Lücken werden aktuell aus Sicherheitsgründen noch unter verschluss gehalten.

Die Beschreibung im Changelog auf dem Google Chrome Releases Blog sagt aber aus, dass es sich um eine SVG user-after-free Lücke sowie IPC arbitrary file write handelt. Die Lücke wurde natürlich aus Kritisch eingestuft. [154983][154987]

Die Lücken werden vermutlich mit einem Update bald auch in der Beta geschlossen. Mit 60.000 Dollar ist das das teuerste Update für Chrome bisher. Soweit ich weiß war die erste Version von Chrome 22 das bisher teuerste.

Wie immer aktualisiert sich Google Chrome automatisch. Über das Chrome-Menü (ehemals Schraubenschlüssel) > Über Google Chrome kann man auf Windows und Mac das Update auch manuell auslösen.

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Pwnium 2: Google zahlt 60.000$

Kommentare sind geschlossen.