Google Translate für Android übersetzt auch per Fotos

translate 

Ein heute veröffentlichtes Update für die Android App von Google Translate übersetzt auf Wunsch  des Nutzers auch Texte, die auf Bildern erkannt werden. Wenn man eine leserliche Handschrift hat, funktioniert es auch damit. 

Google setzt dabei auf OCR, was viele schon aus Google Goggles oder Google Docs kennen. Die Nutzung in der Android-App Google Translate ist recht einfach. Dazu klickt man das kleine Kamera-Icon an schon erscheint im unteren Bereich das Kamera Bild. Tippt man diese an wird die Aufnahme zu Google übertragen und einige Worte werden leicht unterstrichen. Wer nur einen bestimmten Teil übersetzen möchte kann diesen ebenfalls auswählen.

Dazu wischt man mit dem Finger über die gewünschte Stelle und der erkennte Text erscheint im Textfeld, wo man in bearbeiten kann. Mit Handschriften funktioniert es je nach dem wie klar und deutlich diese ist. Aber die Eingabe per Anschrift ist ja schon seit einigen Versionen enthalten.

Google Translate für Android erkennt auch Texte auf Bildern
Google Translate für Android erkennt auch Texte auf Bildern

Im Screenshot sieht man, dass Google Translate auch Schriften erkennt, die man nicht täglich durch den OCR-Prozess jagen wird und Translate erkennt den Text korrekt. Natürlich kann man danach alle weiteren Feature wie die eigentliche Übersetzung und die Aussprache nutzen.

Die Verwendung der Kamera ist ab Android 2.3 und neuer möglich. Weiterhin ist in diesem Update folgendes neu:

  • Instant Übersetzungen während man tippt
  • Eingabesprache per Stimme ist festlegbar
  • Japanische Handschrift mit mehreren Zeichen auf einmal funktioniert
  • Außerdem fragt die App den Netzwerkstatus ab, um zu prüfen, ob ein Netz vorhanden ist, wenn Anfragen gesendet werden.

[via]

Teile diesen Artikel: