Google+ erinnert an Geburtstage

+ 

Ein kleines neues Feature bei Google+ wird derzeit bei den englischsprachigen Nutzern freigeschaltet und erinnert einmal am Tag an Geburtstage von Kontakten, die man eingekreist und der Nutzer das Geburtsdatum für einen freigegeben hat. Laut Google-Sprecher Stefan Keuchel soll das Feature in den kommenden Tagen auch auf Deutsch verfügbar sein.

Es steht älteren Nutzer frei, ob sie ein Geburtsdatum angeben oder nicht. Weiterhin kann festgelegt werden, wer es sehen darf. Das Geburtsdatum kann man entweder über das Google Profil eintragen, welches man auch über plus.google.com/me erreicht oder man ruft die extra eingerichtete Seite auf, die als Bildunterschrift auch verlinkt ist.

Google+ Geburtstag eintragen
Google+ Geburtstag eintragen

Ist das Geburtsdatum hinterlegt, bekommen diejenigen, die es sehen dürfen eine Benachrichtigung angezeigt und können dem Geburtstagskind ihre Glückwünsche auf Google+ überbringen.

Diese Benachrichtigung wird auf der Startseite von Google angezeigt und ist derzeit nur für Google.com verfügbar und wird in den kommenden Tagen für die Nutzer freigeschaltet. Weitere Sprachen sollen wie eingangs schon erwähnt ebenfalls folgen.

Auch wer sein Geburtsdatum keinem anderen Verraten möchte kann es eintragen und einstellen, dass es keiner sehen darf. Einen Vorteil hat es dann trotzdem: Man bekommt ein Google Doodle zum Geburtstag.

Der Screenshot zeigt die beiden Doodles, die nach meinem aktuellen Stand von Google bisher verwendet. Das erste Doodle war von 2010 bis 2011 im Einsatz, das Doodle unten wird in diesem Jahr verwendet:

Google Doodles zum eigenen Geburtstag
Google Doodles zum eigenen Geburtstag

[via]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google+ erinnert an Geburtstage

  • Ich habe das schon bei diversen Diensten für unnötig gehalten, mich an Geburtstage erinnern zu lassen. Skype nölt manchmal herum, dass jemand Geburtstag hätte.

    Wenn mir jemand so wichtig ist, dass ich wissen muss, wann er/sie Geburtstag hat, dann trage ich das händisch ein. Aber ich finde es auch irgendwie „falsch“, jemandem zum Geburtstag zu gratulieren („Oh, wie schön, dass du dran gedacht hast!“), wenn man sich vorher übers Facebook hat dran erinnern lassen. Fühlt sich falsch an. Da kann ich auch gleich automatisiert Mails verschicken.

  • Ich freue mich auf diese neue Funktion. Fuer mich bedeutet es nichts Falsches, wenn ich von verschiedenen Diensten die Geburtstage angezeigt bekomme. Es ist dann immer noch meine Entscheidung, der-/demjenigen einen Glueckwunsch zu schicken und individuell zu formulieren. Schließlich wird es bei vielen Usern so sein, dass diejenigen im Freundeskreis (Facebook) oder den Kreisen (G+) nicht „so“ enge Freunde sind, denen man stets zum Geburtstag gratuliert. Trotzdem ist es gut zu wissen wann jemand Geburtstag hat, naemlich dann, wenn man die/-denjenigen unregelmaessig trifft oder kontaktiert – und das dann zufaellig am Geburtstag ist.

Kommentare sind geschlossen.