Gmail für iOS soll schneller reagieren

mail 

Google hat heute eine neue App von Gmail für das iPhone und iPad veröffentlicht. Diese App bringt neben Bugfixes für Nutzer von iPhone und iPod touch laut Google eine bessere Bedienbarkeit mit.

So soll die App nun sanfter und schneller reagieren. Mit dieser Version führt Google aber auch eine Änderung ein, die vor allem die Nutzer aus Deutschland treffen wird. Die App „Google Mail“ für das iOS wird nicht mehr unterstützt und weiter entwickelt. Er in Zukunft Updates bekommen möchte, muss Gmail installieren. Dabei sollen wohl die Daten übernommen werden.

Dieser Punkt wird in den Hinweisen zur Umstellung von Googlemail.com auf Gmail.com ebenfalls mit aufgeführt. Am Wochenende noch war Gmail und Google Mail als App im Apple Store erhältlich. Die App Google Mail wird mir nun nicht mehr angezeigt.

Ähnlich wie auch im Browser ist nach der Umstellung auch am iOS-Device ein einmaliges Ausloggen aus der App nötig. Danach wird die Mail-Adresse wohl auch korrekt angezeigt.

Ein weiteres Feature mit der neuen Version ist das Speichern von Bildern, die per Anhang versendet wurden in der Galerie gespeichert. Dafür muss man das Foto nur Antippen und gedrückt halten, heißt es in den Hinweisen zu diesem Update.

Leser berichten mir, dass das Updaten ohne Probleme ging und die Daten übernommen wurden. Testen kann ich es gerade nicht, da der iTunes Store derzeit wohl Probleme hat.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Gmail für iOS soll schneller reagieren

  • Bin echt erstaunt wie gut die App funktioniert. Es gab ja mal diese andere Gmail App, die eigentlich nur die mobile Gmail Seite anzeigte (und das sogar nur unter Ruckeln). Den Sinn hatte ich nie verstanden. ^^
    Aber diese Gmail App laeuft einwandfrei. 🙂

  • Sehe ich genauso…echt gut gemacht und ohne Probleme zu bedienen. Gerade das Speichern von gesendeten Bildern ist ein gutes neues Feature.

Kommentare sind geschlossen.