Google plant angeblich Übernahme von Meebo

Meebo
Laut internen Quellen plant Google die Übernahme von Meebo, welches vorallem für den beliebten Instant Messenger Meebo Messenger bekannt ist. Der Meebo Messenger bietet Zugriff auf die wichtigsten Messenger-Services und vereint diese unter einer gemeinsamen Oberfläche.


Die Informationen zur geplanten Übernahme stammen von All Things Digital, welche eswiederum von 2 „mit der Übernahme vertrauten“ Personen hat – noch handelt es sich also um ein Gerücht. Falls eine Übernahme tatsächlich zu Stande kommt dürfte der Kaufpreis um die 100 Millionen Dollar liegen. Da der Dienst komplett plattformübergreifend funktioniert passt der Service durchaus in Googles Angebot.

Zwar bietet Meebo noch mehr als den Messenger, aber dieser stellt das Hauptprodukt des Unternehmens da. Meebo bietet Zugriff auf viele Messaging-Dienste wie z.B. MSN, ICQ, AOL, Google Talk und auch Facebook – die einzelnen Logins erfolgen dabei auf der Meebo-Website und können auch im Meebo-Account gespeichert werden. Auch das Multi-Messaging ist dabei möglich, so dass man gleichzeitig mit MSN- und Talk-Kontakten chatten kann.

Meebo funktioniert nicht nur über die Website, sondern bietet unter anderem auch eine Android- und iPhone-App für den Zugriff auf den Service an. Meebos Web-Dienst stellt derzeit übrigens die einzige vernünftige Alternative für Chrome OS-User da, so dass es wahrscheinlich ist dass Google hierüber die Kontrolle erlangen möchte. Eine Integration in den Google Chat (GMail, Google+) oder Google Talk würde deren Reichweite stark vergrößern.

» Meebo

[WinFuture]

UPDATE:
» Google übernimmt meebo für 100 Mio. Dollar


Teile diesen Artikel: