52 Änderungen an der Google Suche im April

search 

Google hat am Wochenende eine Liste veröffentlicht, die zunächst 53 Änderungen an der Google Suche aufgelistet hat, aber selbst ein Duplikat enthielt, so dass es unterm Strich nur 52 Änderungen waren. 

Viele der Änderungen betreffen die Rechtschreibprüfung in der Suche und sollen diese verbessern und in bestimmten Situationen nutzbar machen.

Besonders bei längeren Suchanfragen griff die automatische Korrektur von Zeichendrehern oder ungewöhnlichen Schreibweisen nicht wirklich. Oft wurde dann weder „Meinten Sie:“ angezeigt und auch die automatische Weiterleitung auf die verbesserte Suchanfrage fand nicht statt. Dies soll sich nun geändert haben.

Auch die Unterdrückung von Meinten Sie ist nun etwas mehr global aktiv und soll die Nutzer sofort zur vermeintlich richtigen Suchanfrage führen.

Einige der Oneboxes gibt es derzeit nur in englische Sprache. Die Funktion sich den Zeitpunkt des Sonnenauf- und -untergangs anzeigen zu lassen, ist nun in weiteren Sprache – auch Deutsch verfügbar.

Sonnenaufgang in Ilmenau
Sonnenaufgang in Ilmenau

Google liefert hier auch noch eine Angabe mit, in wie vielen Stunden die Sonne auf bzw. untergehen wird.

Oft kam es auch vor, dass eine Webseite recht viele Ergebnisse gestellt hat. Mit der unter dem Codenamen Horde entwickelte Änderung am Algorithmus soll genau das verhindern und die Anzahl der Ergebnisse pro Seite beschränken.

Weitere Features findet man in der Ankündigung bei Inside Search.

Teile diesen Artikel: