Google+ Photos: Erstes Posting wird im Album angezeigt

+ 

Bei den Foto-Alben von Google+ gibt es eine kleine aber sehr wichtige Neuerung: Ab sofort wird unter jedem Album oder Foto das geteilt wurde, das erste Posting von euch angezeigt in dem eben jenes verlinkt wurde – inklusive der dazugehörigen Kommentare. Dadurch ist jetzt genau ersichtlich wann das Album zum ersten mal geteilt wurde und mit wem. Außerdem wird es erst jetzt dadurch möglich ein ganzes Album zu kommentieren, statt nur die einzelnen Fotos. Der langsame Tod von PicasaWeb…



Die Photos-Seite von Google+ ist ja schon vor einigen Wochen, durch den Austausch des Photos-Links, zum Standard für Foto-Sharing über Google geworden. Da viele User aber auch viele private Foto-Alben haben, die vielleicht mit niemandem geteilt werden, gibt es jetzt auch einen neuen Bereich in dem nur die Fotos angezeigt werden die geteilt worden sind: „Photos from Posts“.

Direkt unter diesem Album, welches in diesem Fall nur aus einem einzigen Foto besteht, ist das Posting mit dem ich das Album veröffentlicht habe. Die dazugehörigen Kommentare (in diesem Fall gibt es jetzt keine) tauchen dann unter dem Posting auf, ganz genau wie im G+-Stream. Bisher musste ich, wenn ich Kommentare zum ganzen Album sehen wollte, erst das Posting aus meinem eigenen Stream wieder heraussuchen. Durch diese Integration wird der Diskussions- und Kommentar-Fluss unter einem Album oder Foto viel einfacher – was G+ mal wieder ein Schritt attraktiver fürs Foto-Sharing macht.

Die Möglichkeit ein ganzes Album zu kommentieren, und nicht nur einzelne Fotos, ist eines der ersten Features von G+ Photos die Picasa Web Albums nicht hatte – und wohl auch nicht mehr bekommen wird. Während anfangs G+Photos eine Spiegelung der Picasa-Fotos war, ist es mittlerweile genau andersherum. Die Web Albums sind nur noch eine Möglichkeit auf die G+-Photos zuzugreifen – zwar noch mit einem etwas größeren Funktionsumfang, aber diesen Vorsprung wird G+ nach und nach aufholen. Und ich bin mir sicher dass wir in wenigen Monaten über die Einstellung von PicasaWeb berichten werden…

[Alles über Google Plus]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google+ Photos: Erstes Posting wird im Album angezeigt

  • Bin ich ja mal gespannt inwieweit das Ganze Auswirkungen auf eine neue Picasa-Software hat. Oder sollte ich sagen Google-Fotos-Software? Schön wären noch Unterordner erstellen zu können.

    Btw: Welcome back Jens. Jetz erst gesehen, dass du schon wieder seit einigen Tagen bloggst *thumbs up*

  • Ich hoffe doch das es nicht der Untergang von Picasa, sonder die völlige Integration von Picasa in Google+, ist!

    Bin mal gespannt wie sich die Software weiter entwickeln wird oder ob auch all dies ins Netz gezogen wird.

  • Ich wünsche mir für die neue Picasa Software eine Funktion, alle Bilder in 2048 hochzuladen, komplett zu syncen, so wie bei dem sofortupload.
    Ach ja, unterordner wären ganz toll… ein bisschen struktur muss sein…

  • Ich wünsche mir für G+ Foto noch die Anzeige von „Mag ich“ und „Aufrufe“ – sowie die „Aktionen“ und auch die Albumkarte hätte ich gerne drin, ebenfalls mit Bearbeitungsfunktion. Also eigentlich alles, was PWA bisher auch bietet …

  • Wenn sie alles integrieren, dann soll mir das recht sein, aber davon sind sie noch sehr, sehr weit weg. Derzeit wäre es einfacher die Albumübersicht von G+ (die übrigens sehr geil ist) in Picasa zu integrieren. Die Einzelbildansicht ist bei beiden bescheiden.

    Wie der Autor drauf kommt, dass nur noch ein „etwas“ grösserer Funktionsumfang ist, ist mir schleierhaft – da muss ich davon ausgehen, dass er Picasa noch nie wirklich genutzt hat.

    • PicasaWeb hat noch einen grösseren Funktionsumfang als G+. Und sobald G+ das nachgeholt hat wird wahrscheinlich PW eingestellt. Von Picasa war nie die Rede.

      • Sorry, da von Picasa Web die Rede war sah ich es nicht als nötig das zu erwähnen. Natürlich meine ich PW und der Funktionsvorsprung was Download- und Sharingmöglichkeiten angeht ist noch erheblich. Zudem werden bei GFotos die Fotos automatisch auf ein bestimmtes Format geschrumpft womit die die Option es als Backup zu nutzen wegfällt.
        Wenn sie das alles in G+ einbauen wollen, dann wird es für den Durschnittsuser zu komplex. PW wird daher als Backend noch lange bestehen bleiben – vielleicht unter anderem Namen und gepushed wird es auch nicht mehr, aber wenn sie es in „wenigen Monaten“ einstellen würden, dann nur mit erheblichem Funktionsverlust – was nicht heisst, dass sie es nicht machen – es ist ja sehr deutlich zu verfolgen, dass sie ihr Portfolio gewaltig straffen. Für mich wird GFotos dann auf jeden Fall uninteressant.

Kommentare sind geschlossen.